Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Digitalisierung als Wahlkampfthema
Lokales Rendsburg Digitalisierung als Wahlkampfthema
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:45 09.01.2018
Von Beate König
CDU-Kreisvorsitzender Johann Wadephul empfing vor rund 300 Gästen Innenminister Joachim Grote im Conventgarten. Quelle: Beate König

"97 Prozent Schleswig-Holsteins sind ländlicher Raum“, erinnerte Grote. Es gelte die Erwartungen der Jüngeren aufzunehmen, Dörfer mit Internet und intelligenter WLAN-Infrastrukur auszustatten.

Wadephul bedankte sich bei Nortorfs Bürgermeister Horst Krebs und beim Kreispräsident Lutz Clefsen für die jahrzehntelange aktive Arbeit. Beide CDU-Männer sind 72 Jahre und treten nicht erneut zur Wahl an.

„Ich habe oft in deinem Schatten gestanden“, erzählte Wadephul launig von der Zusammenarbeit mit dem Zwei-Meter-Mann Krebs, dessen Verlässlichkeit, Fachkompetenz und Wissen er hervorhob. 40 Jahre war der Nortorfer in der Kommunlapolitik aktiv, 38 Jahre in der Stadtverordnetenversammlung, seit 2009 Bürgermeister. Krebs macht den Weg für jüngere Leute frei. Er plant jedoch, noch als bürgerliches Mitglied in städtischen Gremien weiter mitzumischen.

Lutz Clefsen möchte dagegen einen kompletten Ausstieg aus der Politik. „Ich will mich kulturell engagieren“, erklärte der 72-Jährige. 32 Jahre war Clefsen im Kreistag, 15 Jahre Kreispräsident. Seine Liebe zum Kreis, zu Rendsburg und zum Umland entdeckte Lutz Clefsen als Assessor bei Landrat Geerd Bellmann.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Gemeinde Melsdorf und die Stadt Kiel nehmen die vom Land angebotene Förderung in Höhe von einer Million Euro für die Entwicklung des Interkommunalen Gewerbegebietes Rotenhof nicht in Anspruch. „Wir kommen auch ohne aus“, sagte Melsdorfs Bürgermeisterin Anke Szodruch (CDU) am Dienstag.

Torsten Müller 09.01.2018

Radfahrer und Spaziergänger müssen ab Mittwoch auf der Südseite des Kanals Umwege einplanen: Die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) sperrt den Betriebsweg südlich und nördlich der Hochbrücke. Am Mittwoch wird außerdem eine der Rolltreppen im Fußgängertunnel gereinigt und deshalb gesperrt.

Beate König 09.01.2018

Der TSV Flintbek hatte Ende Oktober einen Antrag auf Überdachung des Container-Dorfes gestellt und die Gemeinde handelte prompt: Die Überdachung für rund 6000 Euro wurde jetzt installiert, damit die Sportler wetterunabhängig vom Dusch- in Umkleidecontainer laufen können.

09.01.2018
Anzeige