Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Kantorei präsentiert "Messiah"
Lokales Rendsburg Kantorei präsentiert "Messiah"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 15.03.2019
Von Frank Scheer
Die Klosterkantorei studiert unter Günter Brand momentan das Oratorium von Georg Friedrich Händel ein. Quelle: Susanne Berndt
Bordesholm

Mit dem großen Stück barocker Kirchenmusik eröffnet der Verein zur Förderung der Musik seine Frühjahrskonzertreihe. „Der ,Messiah’ in englischer Sprache ist eine große Herausforderung. Der Heilsplan Gottes erklingt in zweieinhalb Stunden wunderbarer Musik in immer neuen eingängigen Melodien. Dabei nimmt der Chor die Hauptrolle ein, fühlt sich ein in die Ausdeutung der Bibelworte und führt das Publikum gemeinsam mit den vier Gesangssolisten durch drei Teile“, so Chorleiter Günter Brand. Bereits seit dem vergangenen Jahr probt die Kantorei.

Populärste Passage ist das "Halleluja"

Das Oratorium hat es in sich. Insgesamt 48 Stücke umfasst der „Messiah“, allein für den Chor sind 21 Werke vorgesehen. Dazu kommen die Arien, die von Solisten präsentiert werden. Das populärste Stück aus dem Oratorium ist sicher das „Halleluja“ am Ende des zweiten Teils, das millionenfach im Internet auf YouTube angeklickt wird. Aber Händel bietet viel mehr als das: Sein „Messiah“ variiert von freudig über andächtig, tänzerisch, milde, würdig, sanft, leicht und federig hin zu festlich und prächtig, von laut zu leise. „Und auch nach über zwei Stunden Aufführung muss die Kantorei noch Luft und Stimme haben für das eindringliche Amen zum Schluss“, so Brand.

Vorverkauf läuft bereits

Die Eintrittskarten kosten 25 (ermäßigt 15) Euro Schüler und Studenten haben freien Eintritt. Der Vorverkauf läuft in Bordesholm in der Ahlmannschen Buchhandlung in der Holstenstraße, in Kiel im Musikhaus Streiber und bei Ruth König, in Neumünster bei Auch und Kneidl. Restkarten wird es an der Abendkasse geben. Informationen zu den weiteren Konzerten der Frühjahrskonzertreihe unter www.foerdervereinmusikbordesholm.de

Mehr aus Rendsburg lesen Sie hier.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

23 Eigentümer im Zentrum von Bordesholm erhalten noch in diesem Monat oder im April Post von der BIG Städtebau. Durch das Städtebauprojekt der Gemeinde sind ihre Grundstücke im Wert gestiegen – und dafür müssen sie eine Ausgleichsabgabe zahlen.

Frank Scheer 15.03.2019
Rendsburg Rücktritt in Bovenau - Stehender Applaus zum Abschied

Mit einer emotionalen Rede begründete Nikolaus Träuptmann seinen Rücktritt als Bürgermeister von Bovenau am Donnerstagabend. Er sei stolz auf das Amt gewesen. Nach persönliche Verletzungen sei ihm nur noch der Rücktritt geblieben. Über 100 Zuhörer verabschiedeten ihn mit stehendem Applaus.

Hans-Jürgen Jensen 14.03.2019

Derby-Time in Jevenstedt. „Emotionen und das große Interesse der Zuschauer“, sind Dinge, die für TuS Jevenstedts Trainer Michael Rohwedder ein Derby ausmachen. Zum Klassiker im Rendsburger Raum empfangen die Blau-Gelben vor heimischer Kulisse am Sonntag (15 Uhr) den Büdelsdorfer TSV.

14.03.2019