Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Basar im Gemeindehaus machte wieder Spaß
Lokales Rendsburg Basar im Gemeindehaus machte wieder Spaß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:57 02.12.2018
Schönes, Edles, Kleines und Dekoratives - beim Basar im Gemeindezentrum gab es viel zu Staunen und zu kaufen. Quelle: Sorka Eixmann
Flintbek

Neben Pastorin Simone Sommer gehören unter anderem Katrin Jacobsen und Ulrike Krauthammer dazu. Aber: „Wir wollen niemanden verdrängen. Wir rücken nach und helfen dort, wo welche fehlen“, betont Ulrike Krauthammer in dem Zusammenhang. Seit Februar 2014 gehört Simone Sommer zum Pastorenteam von Flintbek, auch sie bringt sich gern beim Weihnachtsbasar ein. Allerdings hat ihr Engagement in diesem Jahr einen kleinen Wermutstropfen: „Ich habe Geburtstag, das ist dann schon etwas unglücklich, wenn man nicht feiern und mit der Familie zusammensitzen kann“, gesteht sie. Vor allem, weil gerade in diesem Jahr ihr Geburtstag am 2. Dezember auf den 1. Advent falle, denn: „Am 1. Advent wurde ich auch geboren“, verrät sie.

15 Aussteller waren im Gemeindehaus

15 Aussteller hatten es sich am vergangenen Wochenende in den Räumen des Gemeindezentrums gemütlich gemacht. An großen, schick dekorierten Ständen wurde vieles angeboten. Ute Bergner hatte viele unterschiedliche Plätzchen gebacken, auch warme Strickmützen gab es bei ihr zu kaufen. „Dabei kann ich wunderbar entspannen“, erklärte sie.

Einen Stand weiter feierte Anika Bartels ihre Aussteller-Premiere. Edle, witzige und hübsche Karten gab es bei der Flintbekerin zu kaufen. Alles, vom ersten Entwurf bis zum fertigen Produkt, macht sie selbst. „Ich mache die Fotos, suche die Motive, setze mich an das Layout und entwerfe die Karten“, verriet sie. Dann gehen die kleinen Kunstwerke in den Druck – und machen besonders in der heutigen, etwas schreibarmen Zeit viel Freude, wenn sie per Postversand zugestellt werden.

Konfirmanden machen mit

Ganz wichtig ist für Simone Sommer das Einbinden der jüngsten Gemeindemitglieder. „Wir haben unsere Konfirmanden dabei, die kümmern sich mit großem Engagement um das Backen der Waffeln sowie um die Popcorn-Maschine“, erklärte die Pastorin. Mehr als 30 Konfirmanden waren an den beiden Basartagen aktiv dabei. Und Ulrike Krauthammer führte weiter aus: „Auch beim Verkaufen der Tombola unterstützen uns unsere Konfirmanden ganz toll.“ Sommer ist sicher: „Mit solchen Aktionen wird es ihre Kirchengemeinde.“

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus Rendsburg.

Von Sorka Eixmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rita Ihrig strahlt. Die Freude bei Rendsburgs Stutentrine gilt Jürgen Wieben. Der 68-Jährige ist als der neue Mann an ihrer Seite. Damit ist das wohl bekannteste Paar der Kreisstadt wieder vollzählig. Die 64-Jährige war seit Jahresbeginn auf Brautschau unterwegs.

Wolfgang Mahnkopf 02.12.2018

In Sachen Mitgliederwerbung hat sich die Feuerwehr Großflintbek etwas einfallen lassen: Ein 40-minütiger Film entstand, nachdem knapp 15 Stunden Filmmaterial von der Arbeit im Ehrenamt gedreht wurden. Der Film wird seit neuestem gezeigt - derzeit im Kaufhaus Renner auf einem großen Flachbildschirm.

01.12.2018
Rendsburg Weihnachtsmarkt fällt aus - Keine Buden für Flemhude geliefert

Es ist eine traurige Nachricht gleich zu Beginn der besinnlichen Adventszeit: Der drei Jahrzehnte alte und im Kieler Umland beliebte Weihnachtsmarkt rund um die alte Feldsteinkirche in Flemhude fällt aus. Der Budenbeschicker hat seine Ware nicht geliefert. Es gibt aber eine kleine Alternativlösung.

Florian Sötje 30.11.2018