Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Es wird lecker bei Emil & Lieschen
Lokales Rendsburg Es wird lecker bei Emil & Lieschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:02 25.04.2018
Gelernt hat sie im legendären Hotel Adlon in Berlin, nun betreibt die Konditormeisterin Emily Meinung das Meierei-Café im Freilichtmuseum. Quelle: Sorka Eixmann
Anzeige
Molfsee

Doch nicht nur die Frau hinter dem Tresen im Meierei-Café ist neu, auch das Café selbst hat einen neuen, schicken Anstrich erhalten. „Man soll sich hier wohl fühlen“, betont Emily Meining und bindet sich ihre Schürze um. Spätestens um 9 Uhr ist sie vor Ort, um mit den Vorbereitungen anzufangen, um 10 Uhr öffnet das Geschäft und die ersten Kunden sind dann auch schon da.

Neuigkeit Käse

Während sie sich im Bereich Kuchen, Torten, Cupcakes und Gebäck auskennt, musste sich sich an eine weitere Leckerei ein bisschen gewöhnen: „Wir haben hier auch tolle Käsesorten, schließlich sind wir in einer ehemaligen Meierei“, zeigt sie auf die Vitrine. Genau dafür werden Brote geschmiert. Auch die Kaffeemaschine muss vorbereitet werden, Meining hat eine Ausbildung zur Kaffeespezialistin und darf sich Barista Professional nennen.

Mit 16 ging alles los

Schon als 16-jährige Gymnasistin hatte Emily Meining ein Faible für Gastronomie: Sie jobbte im Landgasthof An Dörpsdiek in Techelsdorf und schaute Küchenchefin Gesche Jöns über die Schulter, die Hochzeitstorten selbst herstellt. Beim Helfen kam die Schülerin auf den Geschmack, danach standen Praktika beispielsweise beim Kieler Konditor Fiedler auf dem Plan.

Ausbildung im Adlon

Nach dem Abitur war schnell klar, was sie möchte und so kam es zur Bewerbung im Adlon – und im Februar 2015 begann die Ausbildung. „Es war eine verkürzte Lehrzeit, 2017 war ich fertig“, erinnert sie sich. Neben Torten und Kuchen kümmerte sie sich um die Herstellung von Pralinen, Konfekt und Marzipan, Speiseeis sowie Salz-, Käse- und Dauergebäck. All das Wissen kommt ihr nun zugute.

Eine überdachte Grillecke wird eingerichtet

Neue Ideen hat sie ebenfalls. „Draußen wird gerade eine überdachte Grillecke eingerichtet. Auch habe ich noch einen kleinen Raum, der sich wunderbar für Gesellschaften bis zu 20 Personen eignet.“ Auch an ein Frühstücksangebot denkt sie bereits. „Vielleicht erst nur an den Wochenenden und auf Bestellung.“

Motivtorte mit dem Freilichtmuseum

An die Zeit in Berlin denkt sie zwar gern zurück, aber: „Ich bin ein Landkind. Berlin war fast ein Abenteuer.“ Das Ambiente im Museum ist für die Techelsdorferin genau richtig, „Die Umgebung ist toll.“ Von acht Bewerbern um die Pacht des Cafés setzte sich Emily Meining durch, zur Vertragsunterzeichnung hatte sie eine Motivtorte dabei – mit dem Torhaus des Freilichtmuseums drauf.

www.emilundlieschen.de

Von Sorka Eixmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das ist ein Schock: Die Waldorfschule in Rendsburg ist am Ende. Im Sommer wird sie geschlossen. Das gab Insolvenzverwalter Reinhold Schmid-Sperber am Dienstag bekannt. Ein neu gegründeter Elternschafts-Trägerverein habe sein Angebot für eine Übernahme zurückgezogen.

Hans-Jürgen Jensen 08.05.2018

Der Rendsburger Tierschutzverein hat beim Stadtempfang am Montagabend den Bürgerpreis erhalten. Die Organisation helfe mit Sachkenntnis und Liebe, lobte Bürgermeister Pierre Gilgenast. Der Verein betreut im Tierheim im Kronwerker Moor Hunde, Katzen, Kaninchen, Ziervögel.

Hans-Jürgen Jensen 24.04.2018

Nachdem der Wichtel-Wahnsinn im Winter so ein Erfolg war, möchte Arnulf Zurheide den Frühling in seiner Fantasterei Techelsdorf mit dem "Freibeuter Frühling" begrüßen. Los geht es Sonnabend, 28. April und Sonntag, 29. April, von 10 bis 17 Uhr, dreht sich alles um Piraten, Schiffe und Schatzkarten.

24.04.2018
Anzeige