Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Chronik soll zum Jubiläum fertig sein
Lokales Rendsburg Chronik soll zum Jubiläum fertig sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 30.08.2018
Von Torsten Müller
Das ehemalige Gutshaus an der heutigen Claus-Singen-Straße wurde 1768 Sitz des Amtes Kronshagen. Dort tagte auch das Gericht. Quelle: Torsten Müller
Kronshagen

Vor neun Monaten hatte sich der Ausschuss schon einmal mit der Frage einer Chronik beschäftigt. Damals wurde das Thema bis auf die Zeit nach der Kommunalwahl vertagt. Ortschronisten hatten nicht nur ihre Mitarbeit angeboten, sondern auch darauf aufmerksam gemacht, dass wegen der umfangreichen Arbeit eine zeitnahe Entscheidung der Gremien erforderlich sei.

Standardwerk erschien bereits 1914

Die jetzt in Auftrag zu gebende Chronik soll die erste zusammenfassende Darstellung der Geschichte Kronshagens sein: von der ersten Erwähnung 1271 im Kieler Stadtbuch bis hin in die Gegenwart. Das einstige Standardwerk, „Das alte Amt Kronshagen“ von Prof. Arthur Gloy, erschien bereits 1914 beim Ausbruch des Ersten Weltkrieges. Seitdem hat sich die Gemeinde grundlegend gewandelt – und sie verändert sich gerade jetzt durch die Neugestaltung des Ortskerns noch einmal entscheidend. Nach 1970 erschienene Bildbände und zusammenfassende Darstellungen sparten wesentliche Kapitel der Geschichte, wie etwa die Zeit des Nationalsozialismus, aus.

Neue Chronik soll 20 bis 30 Euro kosten

„Seit geraumer Zeit gibt es nichts Aktuelles“, stellte auch Prof. Auge in der Sitzung fest. Er zeigte sich bereit, die Kronshagener Chronik in der Reihe der „Nordelbischen Ortsgeschichten“ herauszugeben. Der Buchpreis werde zwischen 20 bis 30 Euro liegen. Auge stellt auch das Autorenteam zusammen. „Das sind bei mir ausgebildete, fundierte Historiker, die auch die Eignung haben, für einen breiten Leserkreis verständlich zu schreiben“, sagte er. Besonders freut er sich, dass darunter zwei gebürtige Kronshagener sind, die bereits ihr Interesse bekundet hätten. „Wir stehen in den Startlöchern. Das ist auch notwendig, weil das Jubiläumsjahr nicht mehr weit entfernt ist“, betonte der Professor.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Bauausschuss hat mit einem einstimmigen Beschluss die Voraussetzungen für die Baugenehmigung für das Obereiderhafengelände geschaffen. Investor Stefan Blau plant dort vier einzelne Gebäude, in denen ein Hotel und ein Kindergarten geplant sind.

Beate König 30.08.2018

Der seit 15 Jahren brachliegende Grandplatz am Sportzentrum in Kronshagen soll zu einem "Generationenpark" entwickelt werden. Der Sportausschuss gab dafür am Dienstagabend mit Mehrheit von CDU und SPD den Startschuss für ein Beteiligungsverfahren. Grüne und UKW lehnten den Antrag ab.

Torsten Müller 30.08.2018

Seit Jahrzehnten ist der eutrophe Bordesholmer See ein schwieriger Patient. Nährstoffe sind das Problem, vor allem Phosphat. Am 11. September wird es in Bordesholm einen See-Gipfel mit den Vertretern aller Anrainerorte von Mühbrook bis Blumenthal geben.

Frank Scheer 29.08.2018