Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Winkelscheune lädt zum Erntedank
Lokales Rendsburg Winkelscheune lädt zum Erntedank
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 14.10.2018
Volker Zimmermann, Leiter der Einrichtungen Erlenhof und Eiderheim, bei der Begrüßung der Gäste des Erntedankfestes in der Winkelscheune. Quelle: Sorka Eixmann
Molfsee

Schon lange vor Beginn war Bläsermusik auf dem Gelände des Freilichtmuseums zu hören: Der Posaunenchor B-Team aus Itzehoe übte vor der Veranstaltung am Sonntagnachmittag. Mit dabei: Volker Zimmermann, Einrichtungsleiter der Wohn- und Werkstätten für behinderte Menschen Erlenhof (Aukrug) und Eiderheim (Flintbek). „Ich gehöre zwar nicht dazu, aber ich unterstütze die Bläser heute“, freute er sich.

Mehr als zehn Kleinbusse parkten vor der Winkelscheune

Für die Menschen mit Behinderung ist es immer ein besonderer Tag, weiß Carsten Gallinat, Leiter des Wohnbereiches im Flintbeker Eiderheim. „Sie freuen sich sehr darauf, viele gestalteten das kleine Fest auch mit, denn wir haben ja den Bibelkreis Chor Erlenhof-Eiderheim“, erklärte er. Mehr als zehn Kleinbusse parkten vor der Winkelscheune, lange vor Beginn wurden sich bereits die Plätze gesucht, damit man einen guten Blick auf den Altar und die Erntekrone hatte.

Buntes Bild für die Besucher

„Bereits am Freitag haben wir den Altar errichtet und die vielen Früchte hergebracht.“ Der Altar war reichlich geschmückt, Quitten, Äpfel, Kürbisse – ein buntes Bild präsentierte sich den Besuchern. Mittendrin ein kleiner, plätschernder Brunnen: „Gott spricht: ,Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.' Das soll 2018 unter Leitmotiv sein“, erklärte Zimmermann.

Im Anschluss hatten die Küchen der Werkstätten einen Imbiss für die Besucher bereitet, damit auch das Gespräch nicht zu kurz kommt.

Von Sorka Eixmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Rendsburg Spülflächen Schachtholm - Ein Naturschutzgebiet macht Arbeit

Rund 200 Naturschutzgebiete gibt es in Schleswig-Holstein. Die meist ehrenamtlichen Betreuer dieser Gebiete legen den Schutz der Tier- und Pflanzenwelt in den Fokus ihrer Arbeit. Die Spülflächen Schachtholm werden von Jäger Rüdiger Marquardt aus Negenharrie betreut.

14.10.2018

Der Schulverband Bordesholm ist bei der Vergabe von Fördermitteln aus dem Landesinfrastrukturprogramm „Impuls 2030“ leer ausgegangen. Das teilte Amtsdirektor Heinrich Lembrecht mit. Zwei Projekte hatte man beim Förderprogramm eingereicht.

Frank Scheer 13.10.2018

Ein brennender Papiercontainer hat am Sonnabendmorgen in Kronshagen für einen Einsatz der Feuerwehr gesorgt. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um Brandstiftung handelt. 

13.10.2018