Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Die letzten Tage des alten Supermarkts
Lokales Rendsburg Die letzten Tage des alten Supermarkts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:46 07.04.2018
Von Sven Janssen
Die Abrissarbeiten am alten Supermarkt in der Straße Am Museum haben begonnen. Auf der Fläche sollen zwei Mehrfamilienhäuser gebaut werden. Quelle: Sven Janssen
Molfsee

Bevor die Außenwände fallen, musste sich der Bagger am Sonnabend erst mal um das Innere des alten Supermarktes in Molfsee kümmern. „Die Materialien, wie beispielsweise Steine oder Stromleitungen und -verteiler, müssen getrennt werden“, sagte Detlef Koch von der Baugesellschaft Strande, die den Abriss übernommen hat.

Läuft alles nach Zeitplan, dann soll der Bagger ab Dienstag das Dach einreißen, anschließend fallen die Wände. „In zehn Tagen wollen wir beginnen, die Baugrube für die beiden Neubauten anzulegen“, so Koch. Auf den Termin hofft auch Bauherr Ulrich Kauffmann, Geschäftsführer der 1. Molfsee Projektgesellschaft. Uns wurde die Baugenehmigung schon mündlich angekündigt, starten können wir aber erst, wenn sie wirklich vorliegt.

Neue Eigentumswohnungen in Molfsee

Zwei Blöcke mit jeweils acht Eigentumswohnungen mit einer Größe von jeweils 70 bis 100 Quadratmeter sollen gebaut und im Herbst 2019 fertiggestellt werden. „Die Erdgeschosswohnungen sind für Rollstuhlfahrer geeignet“, sagte Kauffmann. Diese sein mit besonders geschnittenen Bädern und Küchen geplant und hätten entsprechend größere Türen.

Bis zu 4150 Euro werden die Wohnungen am Ende pro Quadratmeter kosten, so Kauffmann. Alle seien frei finanziert und es gäbe keinen sozialen Wohnungsbau. Die Häuser sind unterkellert, Stellplätze sollen auf dem Grundstück geschaffen werden.

Hier sehen Sie Bilder vom Abriss
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Straße von Eisendorf nach Dätgen führt geradewegs zu einem Schnellrestaurant. Kein Wunder, dass die Schietsammler bei der Dorfputzaktion dort Papiertüten, Burgerboxen und Colabecher mit dem Logo, das einer goldenen Möwe gleicht, aus dem Graben zogen.

Beate König 07.04.2018

Von Neumünster nach Rendsburg führt eine Zwei-Klassen-Straße. In der Mitte können Nortorfer wählen: Erstklassig fahren sie auf der sanierten Straße nach Neumünster, zweitklassig über Fahrbahnflicken, Risse und Löcher gen Rendsburg. Die Straßenbaubehörde kündigt Besserung an. Wann, ist offen.

Hans-Jürgen Jensen 24.04.2018

Ein Diebstahl hat in Rendsburg für einen größeren Polizeieinsatz gesorgt. Ein Täter hatte aus einem Fahrradkorb ein iPhone gestohlen, das dann geortet werden konnte.

06.04.2018