6 ° / 1 ° Regen

Navigation:
Nordkolleg baut Musical-Akademie auf

Rendsburg Nordkolleg baut Musical-Akademie auf

Der Ausbau des Nordkollegs zur Landesmusikakademie ist eine der Aufgaben, die Leiter Guido Froese 2018 stemmen will. 120 Seminare, erstmals eine Musical-Akademie und ein Chorworkshop zu baltischer Musik zählen zu den Highlights im Programm des kommenden Jahres. Der Etat beträgt 2,5 Millionen Euro.

Voriger Artikel
Beinahezusammenstoß auf der B 202
Nächster Artikel
Einbrecher knackten Tresor im Baumarkt

Nordkolleg-Leiter Guido Froese stemmt im kommenden Jahr ein Programm mit 120 Seminaren, eine Musical-Akademie und den Ausbau des Kollegs zur Landesmusikakademie.

Quelle: .

Rendsburg. 70 Prozent des Etats generiert das Nordkolleg selbst, erklärte Froese, die Stadt Rendsburg, der Kreis, das Land, der Bund und auch die EU finanzieren den Rest. Im nächsten Jahr gibt es Bundesmittel für einen deutschlandweiten Kongress zur musikalischen Jugendbildung. „Wir haben ein gutes Jahr hinter uns“, bilanziert Froese: 22000 Teilnehmertage stehen in der Statistik. „Die Seminare waren besser gebucht als im Vorjahr.“

2018 wird Froese die Erwachsenenbildungsstätte Nordkolleg zur Landesmusikakademie weiterentwickeln. „Wir haben eine Laborfunktion für kulturelle Entwicklungen“, benennt Froese Aufgabe und Weg des Nordkollegs. Die Verbindung von gesellschaftlicher und kultureller Bildung solle vertieft werden. „Es passt zu unseren jetzigen Schwerpunkten Musik und Sprache.“

Neues im 210 Seiten starken, in 8000er-Auflage gedrucktem Programmheft ist der Schwerpunkt Baltikum: Bei einem Chorwochenende mit baltischer Musik im März ist Platz für 18 Sänger und sechs Dirigenten, die bei Kursleitern Kayja und Timo Nuoranne auch neues Repertoire mit Werken junger baltischer Komponisten kennenlernen und am 18. März in St. Marien aufführen.

Musical ist ein neues Thema am Nordkolleg. „Wir werden die Musical-Akademie MASH aufbauen.“ Darsteller, Musical-Autoren, Techniker für Ton, Licht und Bühne werden gesucht. In Workshops soll ein Stück entstehen, das im Spätherbst aufgeführt wird.

Der Kursbereich Rock- und Popmusik gewinnt an Bedeutung. Das Nordkolleg bietet als Vorreiter im Land eine nebenberufliche Ausbildung zum Popularmusiker mit staatlichem Abschluss an. Die Ausbildung eignet sich als Qualifikation für Musiklehrer, die das Fach als Quereinsteiger unterrichten.

Das Programm wird auf Anfrage unter Tel. 04331/14380, E-Mail info@nordkolleg.de, kostenlos zugesandt und ist unter www.nordkolleg.de einsehbar, Infos zur Musical-Akademie: www.mash.sh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3