2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Telekom-Breitband sorgt für Ärger

Bordesholm Telekom-Breitband sorgt für Ärger

Immer wieder Ärger mit der Baufirma: Seit mehr als zwei Monaten hält die Baufirma, die für die Telekom das Breitbandnetz in Bordesholm zwischen den neuen 15 Schaltkästen verlegt, das Bau- und Ordnungsamt des Amtes auf Trab. Positiv: Der Schaltkasten auf dem historischen Lindenplatz wird versteckt.

Voriger Artikel
"Einer der besten Kreishaushalte"
Nächster Artikel
Kreishaus soll mit Eis heizen

Viele Probleme gibt es mit den Wanderbaustellen der Firma, die für die Telekom die Breitbandversorgung installiert. Am Montag war die Schulstraße in Wattenbek an der Reihe.

Quelle: Frank Scheer

Bordesholm. Seit September verlegt die Baufirma aus Niedersachsen die Leitungen: für Einwohner und Behörden sorgt das immer wieder für viel Ärger. Seit einem "Krisengespräch" im November läuft es besser, aber immer noch nicht optimal, hieß es vom Amt. Die bisherige Mängelliste ist lang: Unzureichende Baustellenabsicherungen, mangelhafte Ausbesserung der Gehwege, jede Menge Müll auf dem als Lagerort genutzten Veranstaltungsplatz und viele Schäden sowie eine mangelnde Informationspolitik.Vielen Eigentümern ist es passiert, dass sie wegen der Wanderbaustellen am Morgen nicht von ihren Grundstücken gekommen sind.

Bis in den Januar hinein werden die Bauarbeiten noch dauern. Das Ordnungsamt nimmt die Bereiche alle zwei bis drei Tage unter die Lupe. „Diese Baustellen binden Arbeitszeit über das normale Maß hinaus", so Bau- und Ordnungsamtsleiter Sven Ingwersen. Weder Telekom noch Baufirma haben am Montag eine Stellungnahme auf eine Anfrage unserer Zeitung abgegeben.

Eine positive Nachricht hatte Ingwersen dann doch noch parat: Der vor allem vom Kulturverein kritisierte Standort des Telekom-Verteilerkastens auf dem Lindenplatz wird in eine etwas dezentere Ecke in Kaestners Gang verlegt. Der Kulturverein hatte dafür im Sommer immer wieder bei den Sitzungen der Gemeinde gekämpft.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3