Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Pferd in Spannan von Auto erfasst
Lokales Rendsburg Pferd in Spannan von Auto erfasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 07.01.2018
Ein 19-Jähriger kam mit schweren Verletzungen in die Imlandklinik nach Rendsburg. Quelle: Marcel Kusch/dpa

Wie die Polizei am Sonntagmorgen mitteilte, ereignete sich der Zusammenstoß am Sonnabend gegen 18.15 Uhr. Eine 31-jährige Frau hatte das Pferd auf einem Wirtschaftsweg geführt. Warum sich das Tier dann los riss, ist unklar. Nach Polizeiangaben durchquerte das Pferd einen Straßengraben und lief auf die Fahrbahn. Dort wurde es von einem Auto erfasst und etwa 100 Meter weit geschleudert. Das Pferd starb noch an der Unfallstelle.

Der PKW kam von der Fahrbahn ab und in der Böschung zum Stehen. Der 19-jährige Fahrer musste schwer verletzt mit Gesichtsverletzungen in die Imlandklinik nach Rendsburg eingeliefert werden. Lebensgefahr bestand laut Polizei nicht. Am PKW entstand Totalschaden.

Von KN-online

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neun Monate ist es her, dass ein verheerender Brand das Bürger- und Sportzentrum zerstörte. Für den TSV Flintbek ein harter Schlag, Umkleideräume fehlen genauso wie Kegelbahn und Schießanlage, noch immer fehlen detaillierte Planungen für die Zukunft. Eine missliche Lage für den Verein.

06.01.2018
Rendsburg Futsal-Meisterschaften - OTSV will den Titel verteidigen

Traditionell stehen zu Beginn des Jahres die Futsal-Meisterschaften des Kreisfußballverbandes Rendsburg-Eckernförde ganz oben im Eckernförder Sportkalender. Zum 32. Mal jährt sich nun der Tag, an dem der KFV mit seinen besten Mannschaften die ersten Titelkämpfe in der Halle austrug.

Jürgen Griese 05.01.2018

Mit einer Party startet an diesem Freitag das letzte Wochenende des Rendsburger Eisvergnügens auf dem Schiffbrückenplatz. Den gesamten Advent hatte die von den Stadtwerke gesponserte Bahn geöffnet. 6500 Kinder nutzten das Angebot zum Kufenflitzen. Der verkaufsoffene Sonntag ist der Abschluss.

Sven Detlefsen 05.01.2018
Anzeige