13 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Pferd in Spannan von Auto erfasst

Fahrer verletzt, Tier tot Pferd in Spannan von Auto erfasst

Ein schwer verletzter Autofahrer (19) und ein totes Pferd - das ist die Bilanz eines Unfalls in Spannan bei Jevenstedt (Kreis Rendsburg-Eckernförde). Das Tier hatte sich in der Dunkelheit losgerissen und war auf die Straße gelaufen. Dort wurde es von einem Auto erfasst.

Voriger Artikel
TSV hadert mit dem Zeitfenster beim Bau
Nächster Artikel
Weihnachtsbaum brannte: Ehepaar verletzt

Ein 19-Jähriger kam mit schweren Verletzungen in die Imlandklinik nach Rendsburg.

Quelle: Marcel Kusch/dpa

Spannan. Wie die Polizei am Sonntagmorgen mitteilte, ereignete sich der Zusammenstoß am Sonnabend gegen 18.15 Uhr. Eine 31-jährige Frau hatte das Pferd auf einem Wirtschaftsweg geführt. Warum sich das Tier dann los riss, ist unklar. Nach Polizeiangaben durchquerte das Pferd einen Straßengraben und lief auf die Fahrbahn. Dort wurde es von einem Auto erfasst und etwa 100 Meter weit geschleudert. Das Pferd starb noch an der Unfallstelle.

Der PKW kam von der Fahrbahn ab und in der Böschung zum Stehen. Der 19-jährige Fahrer musste schwer verletzt mit Gesichtsverletzungen in die Imlandklinik nach Rendsburg eingeliefert werden. Lebensgefahr bestand laut Polizei nicht. Am PKW entstand Totalschaden.

Von KN-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rendsburg 2/3