Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Räuber auf Goldsuche
Lokales Rendsburg Räuber auf Goldsuche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 03.02.2017
Von Sorka Susann Eixmann
Bodo Büdelstieg (Jan Dirk Lambach) ist ein Bandit und bedroht Reporterin Julia Jansen (Judith Lambach). Quelle: Sorka Eixmann
Rodenbek

Sein Vater Kurt ist der Mann für das Bühnenbild, seine Mutter Silke kümmert sich mit Sonja Berndt um die Requisiten und nun ist der Dritte aus der Familie dabei: Jens Engel hat erstmals eine Hauptrolle: Er spielt den jungen Förster Benno Buxbaum, der es im Dreiakter von Fred Redmann nicht unbedingt leicht hat. Gerade ist seine Mutter verstorben und nun kommen Freunde, Verwandte und Bekannte vorbei, um von ihm zu erfahren, wo das Versteck der sieben Goldbarren ist, die sein Vater vor vielen Jahren gemeinsam mit einem Komplize nach einem Bankraub erbeutet hat. Das Problem: Nachdem Buxbaum Senior das Gold versteckt hat, verunglückte er tödlich. Nun gehen aber alle davon aus, dass Mutter Buxbaum das Versteck auf dem Sterbebett ihrem Sohn verraten hat – und versuchen mit allen Mitteln, den Goldschatz zu finden.

 Für Jens Engel alias Benno Buxbaum heißt es bereits im ersten Akt Prost: Nachdem die Wirtstochter Heike mit der Wünschelrute bei ihm im Forsthaus nach Gold gesucht hat, schenkt sich er einen Schnaps ein – und schüttelt sich. „Das ist alkoholfreier Kräuterlikör“, erklärt Silke Engel. „Aber der schmeckt gar nicht“, erklärt Sohn Jens. „Dann muss ich eine Alternative suchen, die aussieht wie Schnaps, keinen Alkohol enthält und auch noch schmeckt“, schmunzelt Engel.

 Nicht nur Text und spielerisches Können werden geprobt, auch der Spaß darf bei den Proben nicht zu kurz kommen. Die Souffleusen Britta Saathoff und Sonja Berndt haben von Probe zu Probe weniger zu tun, ganz ohne die beiden geht es allerdings noch nicht. Mal ist es nur ein Wort, manchmal eine kleine Passage, die durch sie korrigiert werden muss. Neben der Bestattungsunternehmerin sind auch noch der damalige Komplize, gespielt von Jan Dirk Lambach, sowie die Journalistin Julia Jansen (Judith Lambach) ebenso wie Bürgermeister Hartmut Hellramm alias Dieter Repenning hinter dem Gold her – am Ende wird es auf der Suche nach dem Schatz wild und gefährlich. Und ob die Goldbarren tatsächlich gefunden werden und wer das Glück hat, das wird natürlich nicht verraten.

 www.Theoter-Rodenbek.de

 Los geht es im Dorfgemeinschaftshaus am Dienstag, 14. Februar, 19.30 Uhr mit der Generalprobe, Premiere ist am Mittwoch, 15. Februar, 19.30 Uhr, die weiteren Aufführungen (immer 19.30 Uhr): Donnerstag, 16. Februar, Freitag, 17. Februar, Sonnabend, 18. Februar, Dienstag, 21. Februar, Mittwoch, 22. Februar, Donnerstag, 23. Februar, Freitag, 24. Februar, Sonnabend, 25. Februar und Sonntag, 26. Februar, 17 Uhr. Restkarten für 7 Euro gibt es bei Steffi Voltz unter Tel. 04340/499278

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit schweren Maschinen geht es in den kommenden drei Wochen an die Spülung der Kanäle: Die Regelspülung der öffentlichen Regen- und Schmutzwasserkanäle im Molfseer Ortsteil Rammsee steht auf dem Plan.

Sorka Susann Eixmann 03.02.2017

Axel Herfurth pendelt täglich zwischen seinem Einfamilienhaus in Rendsburg und dem Arbeitsplatz in Kiel. Nicht ungewöhnlich? Doch. Statt mit dem Pkw über die Autobahn rauscht der Polizeibeamte in seinem gelb-orange verkleideten Liegefahrrad über die Landstraße - bei Wind und Wetter.

Hans-Jürgen Jensen 03.02.2017
Rendsburg 34 neue Wohneinheiten in Brügge - Anlieger fürchten Verkehr

Das neue Baugebiet, das die Gemeinde im sogenannten „Brügger Dreieck“ ausweisen will, stößt bei den dort seit Jahrzehnten lebenden Anliegern, auf Kritik. Sie fürchten ein massives Verkehrsproblem und sind mit der vorgesehenen Zufahrt nicht einverstanden. 34 neue Wohneinheiten sind geplant.

Frank Scheer 03.02.2017