15 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Rendsburger Kanaltunnel wird voll gesperrt

Reinigungsarbeiten Rendsburger Kanaltunnel wird voll gesperrt

Autofahrer müssen eine Umleitung in Kauf nehmen: Der Rendsburger Kanaltunnel wird in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag zwischen 21 und 5 Uhr komplett für den Verkehr gesperrt. Grund hierfür sind Reinigungsarbeiten in der Oströhre, die bei laufendem Verkehr nicht durchgeführt werden können.

Voriger Artikel
Post wechselt Standort
Nächster Artikel
Wasserspülung gegen Urinstein

Mit dem Unimog U500 mit Tunnelwaschgerät TWA18 und 5000-Liter-Wassertank wird der Rendsburger Kanaltunnel gereinigt.

Quelle: Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer Hamburg.

Rendsburg. In der Nacht von Sonnabend auf Sonntag werden im Kanaltunnel in Rendsburg die Tunnelwände gewaschen, die Entwässerungsabläufe gereinigt und die Straße mit einer Kehrmaschine gesäubert. Außerdem lässt der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr an der nördlichen Tunnelzufahrt den Asphalt in der Überleitung von der West- auf die Ostfahrbahn sanieren. Ziel der Arbeiten ist es, die Verkehrssicherheit im Tunnel zu erhöhen.

„Für die Tunnelwände benutzen wir einen Bürstenwagen, der normaler-weise im Hamburger Elbtunnel eingesetzt wird. Nach der Reinigung wird die helle Oberflächenbeschichtung die Lichtverhältnisse in der geschlossenen Tunnelröhre deutlich verbessern“, erklärt Jörg Winkelmann, Außenbezirksleiter im Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau.

Für den Zeitraum der Vollsperrung werden die Verkehrsteilnehmergebeten, über die Autobahn A7 oder die Fährstelle Nobiskrug auszuweichen. An der Fährstelle Nobiskrug werden bis 1 Uhr zwei Fähren fahren, danach eine Fähre.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rendsburg 2/3