Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Bürger sollen mitreden
Lokales Rendsburg Bürger sollen mitreden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:03 20.06.2018
Von Hans-Jürgen Jensen
Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Rendsburg

Es gebe keinen konkreten Anlass, etwa Beschwerden, sagt Tim Albrecht (CDU), bisher Vorsitzender des zuständigen Ausschusses für Regionalentwicklung beim Kreis.

Transdev übernahm Anfang 2017

Der Transdev-Konzern hat den Rendsburger Stadtverkehr vor eineinhalb Jahren übernommen. "Der Gesamteindruck ist, dass sie es ordentlich machen", sagt Albrecht über das Unternehmen.

Die Gründung eines Fahrgastbeirats sei schon Teil der Ausschreibung für den Stadtverkehr gewesen, die Transdev vor zwei Jahren gewann.

Albrecht erwartet "Mehrwert"

Albrecht erwartet von dem Beirat "einen Mehrwert". Etwa Tipps für neue Haltestellen, Buslinien oder Änderungen im Fahrplan. "Wir wollen die Bürger einbeziehen."

Interessengruppen und Bürger

Der etwa 15-köpfige Beirat soll nach Angaben der Kreisverwaltung im dritten Quartal dieses Jahres erstmals tagen. Interessengruppen wie Politiker oder der Fahrgastverband Pro Bahn und der Verkehrsclub Deutschland sollen gleichberechtigt neben Bürgern vertreten sein.

Wer in dem Dialogforum mitmachen will, kann sich unter der E-Mailadresse oepnv@kreis-rd.de oder unter Tel. 04331/202172 und 04331/202470 an die Kreisverwaltung wenden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Alleinunfall am Dienstagabend verletzte ein 31-jähriger Motorradfahrer sich schwer. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei Achterwehr ist der Mann auf der L 255 Richtung Rumohr in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und im Graben liegen geblieben.

20.06.2018

Torben Ackermann heißt der neue Bürgermeister von Nortorf. Der CDU-Mann wurde mit zehn der 19 Stimmen im ersten Wahlgang gewählt. Stellvertreter des 42-Jährigen ist Michael Friedrich von der SPD, zweite Stellvertreterin Angelika Bretschneider vom Bündnis 90/Die Grünen.

Beate König 20.06.2018

Marko Schiefelbein (AWG) bleibt Bürgermeister von Krummwisch. In der konstituierenden Sitzung der Gemeindevertretung wurde er am Dienstagabend einstimmig bei eigener Enthaltung wiedergewählt. Es ist seine zweite Amtsperiode. Schiefelbein gehört der kleineren Fraktion an.

Torsten Müller 20.06.2018