Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Lift repariert - Falckenstein fährt weg
Lokales Rendsburg Lift repariert - Falckenstein fährt weg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 01.03.2018
Von Hans-Jürgen Jensen
Jetzt fährt die "Falckenstein" wieder nach Kiel. Quelle: Jörg Wohlfromm
Rendsburg

Nach einem zweistündigen Probebetrieb ohne Störungen gab das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) den Lift am Donnerstagnachmittag frei. Der Fahrstuhl am Südausgang des Fußgängertunnels war am 12. Februar mit einem Lagerschaden ausgefallen.

Fester Fahrplan

Die Kieler Fähre „Falckenstein“ fuhr nach einem festen Fahrplan zwei Wochen lang an Werktagen über den Nord-Ostsee-Kanal. Eine Arbeitsgruppe mit Vertretern des WSA hatte festgelegt, dass die Fähre bei gravierenden Problemen im Fußgängertunnel kommt.

60 Euro pro Überfahrt

Tatsächlich war aber jetzt zwei Wochen lang Flaute an Bord. Pro Tag fuhren nach einer Statistik des WSA  durchschnittlich nur 60 Passagiere mit. Am Mittwoch waren es nur 22. Eine Überfahrt hat den Steuerzahler  im Durchschnitt 40 Euro gekostet. Die Passagiere zahlen nichts, für die Kosten kommt der Bund auf.

"Wir müssen reden"

Vor dem Hintergrund sieht WSA-Sprecher Matthias Visser Gesprächsbedarf in der  Arbeitsgruppe: „Die Zahlen geben dringenden Anlass, darüber zu sprechen. Wir müssen darüber reden, ob der Ausfall eines Fahrstuhls zu den gravierenden Problemen gehört, die einen Einsatz der „Falckenstein“ notwendig machen.“

"Lieber Taxis einsetzen"

Wenn so wenige Passagiere an Bord gehen, habe die Ersatzfähre keinen Sinn, sagte Rendsburgs Bürgermeister Pierre Gilgenast am Donnerstag. „Das Angebot wird nicht angenommen.“ Es gehe um Steuergeld, das gespart werden könne. Es sei wirtschaftlicher, Taxifahrten zu bezahlen.

Anfangs Ersatz für Schwebefähre

Ursprünglich hatte das WSA die „Falckenstein“ als Ersatz für die Anfang 2016 zerstörte Schwebefähre eingesetzt. Den täglichen Pendeldienst nutzten nur wenige Passagiere. Mitte vergangenen Jahres stellte die Behörde den ständigen Betrieb ein. Nur noch bei gravierenden Problemen im Fußgängertunnel sollte sie kommen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Transportflugzeug der Bundeswehr ist am Donnerstag auf ihrem Weg von Neuburg an der Donau nach Hohn unplanmäßig auf dem Flughafen Erfurt-Weimar gelandet. Nachdem an einem von zwei Triebwerken der Maschine technische Schwierigkeiten festgestellt wurden, funkten die Soldaten den Tower an.

01.03.2018

Den fehlenden Punkten aus dem Hinspiel trauert TSV-Coach Björn Sörensen immer noch nach. Nach einer 2:0- und 3:1-Führung reichte es am Ende nur zu einem 3:3. Um es diesmal besser zu machen, haben die Bordesholmer in der Winterpause trotz der witterungsbedingten Einschränkungen viel gearbeitet.

01.03.2018

Ruheforste sind für kirchliche Friedhöfe eine starke Konkurrenz - immer mehr Grabstellen bleiben unbesetzt: Die St. Johanniskirche in Brügge muss deshalb die Gebühren stark anheben. Zudem wird eine günstigere Alternative angeboten: Angehörige können Verstorbene zwischen Linden beerdigen lassen.

Frank Scheer 01.03.2018