Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Wie im gut sortierten Kaufhaus
Lokales Rendsburg Wie im gut sortierten Kaufhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 24.10.2017
Von Hans-Jürgen Jensen
Walter Preuß (links) und Michael Brandt vom Lions Club Rendsburg-Königsthor begutachten gespendete Jacken, Sakkos und Mäntel. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Rendsburg

Was sie am Sonntag verkaufen, haben die Männer vom Lions Club Rendsburg-Königsthor in den vergangenen Tagen als Spenden von Bürgern, Gruppen und Kindergärten entgegen genommen: Romane, Sachbücher, Geschirr, Besteck, Werkzeug, Hörspiel-Kassetten, Spielzeug, Schuhe, Taschen.

40 Paletten, 15 Kleiderständer

Selbst ein komplettes Pferdegeschirr aus Leder mit Steigbügel, Zügel und Trense wartet in einem Karton auf den Verkauf in der Nordmarkhalle. Die Lions haben die Spenden nach Warengruppen sortiert und in einem angemieteten Lager in Fockbek in einem 30 Meter langen Gang auf 40 Paletten gestapelt und auf 15 Kleiderständer gehängt.

200.000 Euro in 30 Jahren

Auf das Sortieren legen die Lions viel Wert. "Stellen Sie sich vor, wir würden das alles in einen Karton schmeißen, das ginge nicht", sagt Michael Brandt, der Sprecher der Organisation. Ziel sei, am Sonntag einen Reinerlös von 10.000 Euro zu erzielen. Das Geld spenden die Lions für die Kinder- und Jugendarbeit in der Region - etwa für Kitas, Jugendtheater und DLRG-Jugend. Mehr als 200.000 Euro habe der Lions Club Rendsburg-Königsthor in den vergangenen 30 Jahren mit seinem Benefizmarkt eingesammelt und gespendet, sagt Brandt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Austretende Gase einer undichten Autobatterie haben am Montagmittag die Feuerwehr in Molfsee alarmiert. Ein 29 Jahre alter Mitarbeiter in einem Bürogebäude in der Straße Stuthagen meldete gegen 12.20 Uhr starken Schwefelgeruch aus dem Keller und alarmierte die Rettungskräfte.

24.10.2017

Bürgermeister Pierre Gilgenast hat am Dienstag eine Haushaltssperre verhängt. Damit liegen freiwillige Ausgaben der Stadt auf Eis, etwa noch nicht ausgezahlte Zuschüsse für Vereine oder noch nicht vertraglich vereinbarte Investitionen. Jede Ausgabe von mehr als 1500 Euro müsse er nun genehmigen.

Hans-Jürgen Jensen 24.10.2017

Die Scheune eines Bauernhofes im Bokeler Ortsteil Bokelfeld ist am Montagabend komplett niedergebrannt. Um 19.13 Uhr ging der Alarm bei den Einsatzkäften von Polizei und Feuerwehr ein. Die Löscharbeiten dauerten bis in den späten Abend an.

Gunda Meyer 24.10.2017