Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Bunte Allianz soll fünf Jahre halten
Bunte Allianz soll fünf Jahre halten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:06 08.06.2018
Von Hans-Jürgen Jensen
Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Anzeige
Rendsburg

Das Tansania-Bündnis von Rendsburg verfügt in der 31-köpfigen Ratsversammlung über 20 Sitze. Die neue CDU-Fraktionschefin Anja Ilgenstein sprach von einem "verlässlichen Kleeblatt" der vier Fraktionen. Man wolle "an der Sache orientiert" Politik gestalten, versprach ihr SSW-Kollege Andreas Vollstedt.

Bunt wie die Allianz

Einen fertigen Leitfaden hat das neue Bündnis noch nicht. Es gibt derzeit nur ein neunseitiges Konzept. Es ist so bunt wie die Allianz. Alle finden sich irgendwie wieder. Dabei gibt es Knackpunkte, bekennt Grünen-Fraktionschef Klaus Schaffner.

Grünen-Chef Rösener auf Distanz

So soll laut Papier die marode Feuerwache am vorhandenen Standort in der Herrenstraße saniert werden, nachdem das Wunschgelände für einen Neubau an der Kaiserstraße nicht mehr zur Verfügung steht. Er halte das für eine "Nichtlösung", polterte Armin Rösener, Grünen-Chef in Rendsburg, am Freitag bei der Vorstellung der Allianz.

Kleine Kröten

Die Grünen haben sich mit ihrer Forderung nach einer Verlängerung der Regionalbahnlinie Kiel - Rendsburg bis zum Stadtrand durchgesetzt, wovon Wilkens ehemalige Fraktion Modernes Rendsburg nichts hielt. Jetzt sagt er als neuer FDP-Fraktionschef: "Das sind die kleinen Kröten, die man schlucken muss."

"Möglichst keine wechselnde Mehrheiten"

Fast schon flehentlich heißt es im vorläufigen Papier der Allianz: "Wechselnde Mehrheiten bei den Kooperationspartnern sollten möglichst vermieden werden."

Indes ist die Abschaffung der Anliegerbeiträge in der ersten Sitzung der neuen Ratsversammlung am Dienstag, 12. Juni, das erste Projekt der neuen Partner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Rendsburg verzichtet aller Voraussicht nach künftig auf Straßenausbaubeiträge. Bürger müssen diese bisher zahlen, wenn die Stadt die Straße vor ihrer Haustür ausbauen lässt. Immer wieder wehren sich Anlieger dagegen. Auch vor Gericht.

Hans-Jürgen Jensen 08.06.2018

Aus Sicht des Baumsachverständigen Prof. Dirk Dujesiefken ist die Bordesholmer Linde nicht mehr zu retten. Der Umweltausschuss folgte am Donnerstag seinem Rat, die stehen gebliebenen Baumteile abzusägen. Am Montag rücken die Bauhofmitarbeiter mit den Kettensägen dem Naturdenkmal auf den Leib.

Sven Tietgen 08.06.2018

Alle Jahre wieder wird Kritik laut, dass die Banketten an den Straßen zu spät gemäht werden und damit die Gefahr der Wildunfälle steigt, weil die Tiere nicht von Autofahrern gesehen werden. Der Landesbetrieb Straßenbau argumentiert allerdings, dass man sich an die Vorgaben des Mähplans halten müsse.

08.06.2018
Anzeige