Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Richtfest am neuen Senioren-Zentrum
Lokales Rendsburg Richtfest am neuen Senioren-Zentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:15 27.09.2018
Von Hans-Jürgen Jensen
120 Pflegeplätze entstehen im ersten Gebäude des Kervita Senioren-Zentrums auf dem Grundstück des ehemaligen Christophorushauses. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Rendsburg

Der Kervita-Gruppe gehören bisher 16 Seniorenzentren. Alle befinden sich in Norddeutschland. "Wir sind ein Hamburger Familienunternehmen", sagt Geschäftsführer Christian Kerling. Die Häuser sollen schnell erreichbar sein. "Wir möchten gerne persönlichen Kontakt zu den Mitarbeitern haben."

63 Wohnungen im Nebengebäude

Das Hauptgebäude mit 120 vollstationären Pflegeplätzen in Einzelzimmern ist im kommenden Juli beziehbar, kündigt das Unternehmen an. Ein zweites Haus mit 63 barrierefreien Wohnungen und 30 Plätzen für Tagespflege werde in einem Jahr fertig.

"Eine der größten Investitionen"

Verträge habe Kervita noch nicht geschlossen, Anfragen gebe es aber bereits, erklärt Geschäftsführer Kerling. Die 25-Millionen-Euro-Investition gehöre zu den größten Vorhaben seines Unternehmens.

Hier stand das Christophorushaus

Das Senioren-Zentrum entsteht auf dem Grundstück des ehemaligen Christophorushauses der evangelischen Kirche, in dem eine Familienbildungsstätte untergebracht war, nur wenige Schritte vom Nord-Ostsee-Kanal entfernt.

Nach dessen Abriss wollte zunächst ein Flensburger Unternehmer Wohnungen für alte Menschen bauen. Vor etwa zwei Jahren gab der Investor aber seinen Plan auf und verkaufte an die Kervita-Gruppe.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Glocken der St. Martin-Kirche in Nortorf werden am Sonntag, 30. September, um 10 Uhr zu Ehren von Heinz-Werner Schafranski läuten. Der 65-Jährige wird im Gottesdienst nach 34 Jahren als Friedhofsverwalter den Ruhestand verabschiedet.

Beate König 27.09.2018

Der Ruf nach weniger Verkehrslärm in Kronshagen wird lauter. Auch die Gemeindevertretung sieht Handlungsbedarf: Auf Initiative von Grünen und SPD beschloss sie am Dienstag einstimmig, dass sich der Umwelt- und Verkehrsausschuss unter Beteiligung von Bürgern mit dem Verkehrslärm beschäftigen soll.

Torsten Müller 27.09.2018

34 Kilometer Entwässerungsleitungen verlegt die Büdelsdorfer Firma Aco auf der Baustelle des neuen Flughafens in Mexiko-Stadt. Der Auftrag hat nach Angaben von Firmenchef Hans-Julius Ahlmann einen Wert von fünf Millionen Euro. Der Unternehmer spricht von einer Rekordsumme für einen Einzelauftrag.

Hans-Jürgen Jensen 26.09.2018