Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Bürgerpreis für Tierschutzverein
Lokales Rendsburg Bürgerpreis für Tierschutzverein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:31 24.04.2018
Von Hans-Jürgen Jensen
Sie kümmern sich im Tierheim um Hunde wie "Felix" und "Drago": Marc Nadolny, Stefanie Frank und Melek Kob. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Rendsburg

"Es ist eine Ehrung für unsere Tierschutzarbeit und ein Zeichen, dass der Tierschutz einen hohen Stellenwert in der Gesellschaft erreicht hat": So wertete der Vereinsvorsitzende Marc Nadolny die Auszeichnung der Stadt Rendsburg.

Überforderte Halter bringen Hunde und Katzen

Zurzeit betreuen die Tierpfleger zehn Hunde, 20 Katzen und rund zehn Kleintiere in dem Heim am Stadtrand von Rendsburg. "In der Regel sind es Fundtiere", sagt Nadolny. Ausgesetzt am Straßenrand. Auch überforderte Halter bringen Hunden und Katzen.

Tierheim seit 22 Jahren

Nadolny: "Ohne uns hätten die Tiere eine schlimme Zukunft oder gar keine Zukunft." Das Tierheim im Kronwerker Moor gibt es seit 22 Jahren, der Tierschutzverein wurde 1956 gegründet.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nachdem der Wichtel-Wahnsinn im Winter so ein Erfolg war, möchte Arnulf Zurheide den Frühling in seiner Fantasterei Techelsdorf mit dem "Freibeuter Frühling" begrüßen. Los geht es Sonnabend, 28. April und Sonntag, 29. April, von 10 bis 17 Uhr, dreht sich alles um Piraten, Schiffe und Schatzkarten.

24.04.2018

Mit der Aufstellung eines Bauzaunes haben am Montag die Umbauarbeiten des ehemaligen Hertie-Hauses am Altstädter Markt in Rendsburg begonnen. Dort soll eine vollstationäre Pflegeeinrichtung entstehen.

Wolfgang Mahnkopf 23.04.2018
Rendsburg Fußball-Verbandsliga West - Nortorf trotzt Kaltenkirchen ein 1:1 ab

In der Fußball-Verbandsliga West wehrte sich der Tabellenfünfte TuS Nortorf mit allen Kräften gegen die zweitplatzierte Kaltenkirchener TS und belohnte sich dafür mit einem Punkt. „Wir haben ein gutes Spiel gezeigt", zeigte sich TuS-Trainer Fabian Doege zufrieden.

23.04.2018