Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Kai Dolgner: Rückzug aus dem Kreistag
Lokales Rendsburg Kai Dolgner: Rückzug aus dem Kreistag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 10.05.2018
Von Tilmann Post
Kai Dolgner (hier im Landtag) gibt sein Kreistagsmandat spätestens in zweieinhalb Jahren ab. Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Rendsburg

Spätestens zum Ende des Jahres 2020 gibt Dolgner seinen Posten ab. Wer sein Nachfolger wird, ist noch nicht klar. Er habe sich lange um andere Mehrheiten im Kreistag von Rendsburg-Eckernförde bemüht. Da das nur selten zum Erfolg geführt habe, ziehe er nun die Konsequenzen.

Nun sind jüngere Genossen gefragt

„Um eine mehrheitsfähige Position zu erreichen, ist mehr als eine Wahlperiode nötig“, sagte Dolgner auf Nachfrage. Deshalb seien nun jüngere Genossen gefragt. Das sei durchaus als Aufforderung an seine Stellvertreter zu verstehen, sich ins Spiel zu bringen. Damit meint Dolgner offenbar neben Sabrina Jacob (37, Schacht-Audorf) auch Iris Ploog (38) aus Hohenwestedt, die am Dienstag neu in den Fraktionsvorstand gewählt wurde.

SPD-Fraktionsvorsitzender seit zehn Jahren

Ploog kam für Martin Tretbar-Endres, der nicht erneut antrat. Dritter Stellvertreter ist Hans-Jörg Lüth (67, Bordesholm). Kai Dolgner gehört dem Kreistag seit 24 Jahren an und führt die SPD-Fraktion seit fast genau zehn Jahren. In dieser Rolle wird er für seine messerscharfe Kritik gefürchtet, aber auch geschätzt.

Dolgner gibt auch sein Kreistagsmandat ab

Dolgner gibt neben dem Fraktionsvorsitz auch das Kreistagsmandat ab. Bis dahin wolle er nicht als Bremsklotz agieren, sondern als Hilfsmotor. Der promovierte Chemiker ist stellvertretender Vorsitzender des Hauptausschusses und des Polizeibeirats, er gehört den Aufsichtsräten der Rendsburg Port Authority und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises sowie der Mitgliederversammlung des Schleswig-Holsteinischen Landkreistages an. Der zweifache Vater ist zudem Landtagsabgeordneter und dort innenpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion. Zuletzt hatte er sich in der Rocker-Affäre einen Namen gemacht.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist noch dunkel, aber mild: 14 Grad sind es, wenn KN-Zusteller Gottfried Schockemöhle kurz nach 2 Uhr anfängt, die Kieler Nachrichten auszuteilen. „Bis 5 Uhr müssen alle ihre Zeitung haben", erklärt er. Heute will er nach getaner Arbeit mit KN-Leser Rolf Nüss frühstücken.

09.05.2018
Rendsburg Westerrönfeld - Rehbock im Glück

Mit dem Gehörn hat sich ein Rehbock an einem Elektroweidezaun bei Westerrönfeld verfangen. Das Tier hatte Glück: Polizisten befreiten es.

09.05.2018

Das Glück hat über das Direktmandat entschieden: Nachdem bei der Kommunalwahl am Sonntag sowohl der CDU-Kandidat Volker Wilkening als auch die Grüne Carola Ketelhodt im Bordesholmer Wahlkreis Verwaltungsakademie 207 Stimmen geholt hatten, fiel am Montagabend das Los auf Wilkening.

Frank Scheer 09.05.2018