Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg 50 Jahre Treue zur SPD
Lokales Rendsburg 50 Jahre Treue zur SPD
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 10.02.2019
Von Frank Scheer
Blumen für langjährige Treue: Günter Hahn (von links), Landeschef Ralf Stegner, Jürgen Baasch, Hans-Peter Timpke und der SPD-Ortsvereinschef Joachim Schultze. Quelle: Frank Scheer
Bordesholm

1969 ist für die Sozialdemokratie in Deutschland ein ganz besonderes Jahr gewesen: Im Oktober wurde Willy Brandt erster SPD-Bundeskanzler. Für viele Menschen sei „Willy“ und seine gelebte Aussage „mehr Demokratie zu wagen“ Anlass gewesen, in die Partei einzutreten, sagte SPD-Landeschef Ralf Stegner in Bordesholm. Das ist 50 Jahre her. Und genau solange haben Jürgen Baasch, Hans-Peter Timpke und Günter Hahn mittlerweile auch ihr rotes Parteibuch.

Baasch war zwölf Jahre Bürgermeister in Bordesholm

„Du hast Bordesholm ganz gewaltig geprägt“, würdigte Stegner den ehemaligen Bürgermeister Jürgen Baasch. Der mittlerweile 73-Jährige war von 1992 bis 2004 hauptamtlicher Verwaltungschef der Gemeinde Bordesholm. 1998 war der Gesamtschullehrer bei der ersten Direktwahl mit 61 Prozent im Amt von den Bordesholmer Wählern bestätigt worden.

"SPD sollte soziale Themen wieder stärker besetzen"

Günter Hahn hatten die Anfeindungen gegen Willy Brandt motiviert, in die SPD einzutreten. Seit 2000 lebt der ehemalige Mitarbeiter der Bundesanstalt für Milchwirtschaft in Bordesholm. Sein größter Wunsch: Die SPD sollte die sozialen Themen wieder stärker besetzen.

Für Hans-Peter Timpke, langjähriger Vorsitzender des mittlerweile aufgelösten SPD-Ortsvereins Mühbrook, war die Tatsache, dass in der Nachkriegszeit viele NSDAP-Mitglieder führende Positionen in Deutschland bekleidet hatten, Auslöser für die Eintritt. Vor allem habe ihm der Erhalt der persönlichen Freiheit am Herzen gelegen, so Stegner in seiner Laudatio. Timpkes selbst gab Stegner mit auf den Weg: Er wünsche sich mehr Kontinuität an der SPD-Parteispitze.

Immer informiert: Hier lesen Sie mehr aus Rendsburg. http://www.kn-online.de/Lokales/Rendsburg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 85 Jahre alter Mann ist am Freitagabend in Rendsburg bei einem Unfall schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, sei der Senior beim Überqueren der Fockbeker Chaussee von einem Fahrzeug erfasst worden. Er erlag seinen schweren Verletzungen in einer Klinik.

10.02.2019

Zum letzten Mal legt der legendäre NDR-Moderator Wolf-Dieter Stubel bei der „Internationalen Hitparade“ in Dibberns Gasthof Musik vom Plattenteller auf. Am Sonnabend, 16. März, ist das wohl letzte Retro-Tanzevent ab 20 Uhr geplant. Der Party-Erlös ist für einen guten Zweck.

Beate König 10.02.2019

Feuertaufe bestanden hieß es für Nortorfs neuen Bürgermeister. Torben Ackermann brauchte für seinen ersten Stadtempfang sportliche 50 Minuten, dann war der offizielle Teil mit Begrüßung, Rück- und Ausblick vorbei. In diesem Jahr wurde das Team Doppelpass mit dem Bürgerpreis geehrt.

Beate König 10.02.2019