Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Musikalische Vielfalt beim Konzerttag
Lokales Rendsburg Musikalische Vielfalt beim Konzerttag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:21 22.09.2018
Von Beate König
Die Viertklässler aus Timmaspe zeigten bei ihrem Lied "In Paule Puhmanns Paddelboot", wie Völkerverständigung funktioniert.. Quelle: Beate König
Nortorf

Fetzigen Dracula-Rock, Moorhexengeschichte, Volkslieder und witzige Stücke von der A-Cappella-Gruppe „Die Prinzen“ wie „Küssen verboten“ und „Das ist alles nur geklaut“ wurden von acht Klassen beim zweistündigen Konzert mit Witz aufgeführt.

Die Grundschüler aus Timmaspe hatten mit ihrer Musiklehrerin Mareike Allais ein winziges Singspiel einstudiert. Matrosen nahmen in „In Paule Puhmanns Paddelboot“ aus der ganzen Welt Mitfahrer mit. Zum Schluss saßen alle beim Lied über die Völkerverständigung in einem Boot.

Ein Luftkuss zum Dank

„Perfekt!“ lobte Moderator Günter Bongert, ehemals Kantor an der St.Martin-Kirche, die 4c der Grundschule Nortorf. Bis ins Detail hatte die Aufführung der Friedensbotschaft „Wozu sind Kriege da?“ gestimmt.

Im dreistimmigen Satz hatten die Kinder gesungen, die Orchesterbegleitung mit Xylophon, Klanghölzern und -stäben lief rund, der Rhythmus per Schellenschlag war genau. Das Lob der Musiklehrerin Antje Jensen kam von Herzen: Sie warf den jungen Musikern zum Dank einen Luftkuss zu.

Hier finden Sie Bilder von der "Sing ein Lied"-Veranstaltung in Nortorf
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Brechen im politischen Bredenbek atmosphärisch neue Zeiten an? Bartelt Brouer (SPD), ehemaliger Bürgermeister von Bredenbek, griff in der Sitzung der Gemeindevertretung seinen Nachfolger Thorsten Schwanebeck (FWB) mehrmals persönlich an: „Hundert Tage Schwanebeck – außer Spesen nichts gewesen.“

Torsten Müller 21.09.2018

Nass und windig war es beim Richtfest der Rumohrer Kita am Freitag, aber die Freude über den Baufortschritt überwog bei den Gästen. Beim Richtspruch gab es Applaus, traditionell wurde ein Schnaps getrunken, bevor die Gäste trocken und windgeschützt die neuen Räume unter die Lupe nehmen konnten.

21.09.2018

Die Eisenbahnbrücke in Wattenbek wird gesperrt. Voraussichtlich ab Montag müssen sich Fußgänger, Rad- und Mofafahrer eine Alternativroute für ihren Weg von Wattenbek nach Bordesholm und umgekehrt suchen. Grund für die Sperrung ist der massive Reparaturbedarf an der gemeindeeigenen Brücke.

Sven Tietgen 21.09.2018