Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Fahrbahn druch Ölspur verschmutzt
Lokales Rendsburg Fahrbahn druch Ölspur verschmutzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:36 04.10.2018
Die Polizei in Hohenwestedt bittet nun um Hinweise zum Verursacher der Verunreinigung. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Steenfeld

Wie die Polizei in Hohenwestedt mitteilte, wurde die Verschmutzung bereits am Dienstag gemeldet. Ab der Einmündung Richtung Beldorf bis zum Fähranleger habe es auf gesamter Fahrbahnbreite eine Ölspur gegeben. Am Fähranleger war eine Fläche von ungefähr sechs mal 40 Metern mit Öl verunreinigt.

Die Freiwillige Feuerwehr Beldorf und die Straßenmeisterei beseitigten die Ölspur.

Die Polizei in Hohenwestedt bittet nun um Hinweise zum Verursacher dieser Verunreinigung unter der Tel. 04871/779280.

Von RND/pat

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Achterwehr treibt die Ortsentwicklung voran. Aus Einwohnerversammlungen ist unter anderem das "Digitale Dorfeck" hervorgegangen, das jetzt startet. Mit diesem Diskussionsforum im Internet wollen Lars Seimetz, Beate Marxen und Jan van Heys Bürger vernetzen und zum Gedankenaustausch anregen.

Sven Janssen 04.10.2018

Die Tür der Moschee war weit geöffnet, junge Gläubige hießen die Gäste willkommen: Das Islamische Zentrum in Rendsburg hatte zum Tag der offenen Moschee eingeladen. Das Motto des Aktionstages am Mittwoch lautete „Religiosität- individuell, natürlich, normal“. 200 Besucher nutzten die Gelegenheit.

Wolfgang Mahnkopf 03.10.2018

Für A 7-Anrainer in Emkendorf wird es ruhiger: Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr setzte bei der Autobahnsanierung einen Vorschlag aus dem Lärmaktionsplan der Gemeinde um und baut sogenannten „Flüsterasphalt“ ein.

Beate König 03.10.2018