Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Tonnenschwere Hightech eingebaut
Lokales Rendsburg Tonnenschwere Hightech eingebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:37 10.10.2018
Von Frank Scheer
Die Mitarbeiter einer englischen Spezialfirma laden per Gabelstapler einen sieben Tonnen schweren Trafo vom Lkw ab. Quelle: Frank Scheer
Bordesholm

Der Batteriespeicher hat eine Leistung von insgesamt zehn Megawatt. Mit ihm wollen die Versorgungsbetriebe auf Primarregelenergiemarkt in Deutschland Geld verdienen. Geschäftsführer Frank Günther geht von 100000 bis 150000 Euro pro Jahr als Reingewinn aus. Deutschlandweit schaut man gespannt aber auch aus einem anderen Grund auf das Projekt des kleinen Versorgers, der zu 100 Prozent der Gemeinde Bordesholm gehört.

Im April wird Bordesholm 30 Minuten vom Netz genommen

Der Batteriespeicher ist technisch so konzipiert, dass bei einem europaweiten Ausfall des Stromnetzes innerhalb von 200 Millisekunden eine Trennung vom vorgelagerten Netz vollzogen und dann der Ort autarkt über regenerative Energien und Notstromaggregate vorsorgt wird. Dabei handelt es sich um ein Forschungsprojekt, dass von der Technischen Universität Köln und der Fachhochschule Heide begleitet wird. Im April wird übrigens mit der Schleswig-Holsteinischen Netz AG probeweise dieser Fall durchgespielt und Bordesholm eine halbe Stunde vom Netz genommen.

Trafos und Wechselrichter sind am Mittwoch für den Batteriespeicher in Bordesholm geliefert worden.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist eng im Vorraum der Flintbeker Eiderhalle: Während die letzten Arbeiten in der Sporthalle der Schule am Eiderwald laufen, lagern neue Sprossenwände noch im Eingangsbereich. Drinnen ist Feinarbeit angesagt – Sportgeräte werden auf weiche Rollen umgerüstet, um den neuen Bodenbelag zu schonen.

10.10.2018

Die 80 Jahre sieht man Eberhard Kramer nicht an. „Mich stört die Zahl ein bisschen, aber es ist eben so“, erzählt er lachend. Den Familienbetrieb als Bestatter hat er 2016 an seine Tochter übergeben. In seinen Ehrenämter will er jetzt kürzer treten, Vorsitzender des Sozialverbandes bleibt er aber.

Frank Scheer 10.10.2018
Rendsburg Schule in Schacht-Audorf - Hohe Mehrkosten für Sanierung

Die Sanierung des sogenannten Blocks 5 der Grund- und Gemeinschaftsschule in Schacht-Audorf wird rund 300000 Euro teurer als geplant. Die zum Schulverband gehörenden Gemeinden müssen die Mehrkosten tragen. Es hätte noch schlimmer kommen könnten – wenn die Verwaltung nicht nachverhandelt hätte.

Hans-Jürgen Jensen 09.10.2018