Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Video-Überwachung an Schule unzulässig
Lokales Rendsburg Video-Überwachung an Schule unzulässig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:43 26.09.2018
Von Torsten Müller
Eine Video-Anlage könnte den Radabstellplatz am Gymnasium Kronshagen sicherer machen. Es gibt weiterhin Diebstähle und Vandalismus. Quelle: Torsten Müller
Kronshagen

Im vergangenen Jahr hatte sich die Sicherheitslage am Schulzentrum im Suchsdorfer Weg erheblich verändert. Wechselnde Gruppen von Jugendlichen hielten dort nicht nur abendliche Saufgelage ab, sondern fielen auch durch Vandalismus, Belästigung von Reinigungspersonal und sogar Handgreiflichkeiten auf.

Für Video-Überwachung sind die Hürden zu hoch

Die Kommunalpolitik sah Handlungsbedarf. Im Rathaus wurde ein umfangreiches Sicherheitskonzept entwickelt, in dem auch die Video-Überwachung eine große Rolle spielte. Doch von Seiten des Gymnasiums kamen Bedenken. Schüler lehnten die Beobachtung durch Kameraaugen ab. Jetzt bekommen sie Unterstützung durch das ULD. „Für die Video-Überwachung an Schulen sind ganz hohen Hürden gesetzt“, sagt der Bürgermeister. Selbst nach den drastischen Vorkommnissen 2017 wäre es offenbar schwer gewesen, eine solche Anlage durchzusetzen.

Sicherheitsmaßnahmen zeigen Wirkung

In diesem Jahr hat sich die Lage am Schulzentrum offenbar verbessert. Die Gebäude sind mittlerweile nach dem Unterricht verschlossen, zudem wurden durch Schilder Zutrittsverbote ausgesprochen, und die Polizei fährt abends regelmäßig Kontrollen. „Die Maßnahmen haben geholfen, die Attraktivität des Schulgeländes zu verringern“, bestätigt Hans-Jörg Dose, Leiter des Gymnasiums.

Video könnte Radabstellanlage sicherer machen

Dose ist froh, dass die Video-Überwachung an den Gebäuden nicht genehmigt wird. Daten- und Persönlichkeitsschutz sei ihm im Interesse der Schüler wichtig. Anders sieht er es bei der großen Abstellanlage für die Fahrräder. Zwar seien auch Vandalismus und Diebstähle in diesem Jahr weniger geworden, dennoch gebe es weiterhin Handlungsbedarf: „Das sind schließlich die Räder der Schüler.“ Ob Kameras installiert werden, soll Thema der kommenden Sitzung des Arbeitskreis Schule sein, bei dem auch ein Vertreter des ULD eingeladen ist.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus aus dem Raum Rendsburg.

http://www.kn-online.de/Lokales/Rendsburg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Rendsburg Lufttransportgeschwader - Steht ne Transall auf der Wiese

Die neue Attraktion der 2500-Einwohnergemeinde Hohn ist komplett. Bundeswehrsoldaten schraubten am Dienstag die beiden Flügel an eine ausgemusterte Transall.

Hans-Jürgen Jensen 25.09.2018

Zum vierten Mal innerhalb der letzten zehn Jahre will das Amt Bordesholm den Umlagesatz für seine 14 Gemeinden senken. Grund dafür ist die gute Wirtschaftslage. Eine Reduzierung um einen halben Prozentpunkt dürfte sicher sein, Spielraum für mehr besteht.

Frank Scheer 25.09.2018

Am Sonnabend, 29. September, geht es wieder los: Das Freilichtmuseum Molfsee lädt zehn Tage lang zum Herbstmarkt ein. Täglich können die Besucher in der Zeit von 9 bis 18 Uhr bummeln, shoppen und sich kulinarisch verwöhnen lassen, mehr als 150 Aussteller werden erwartet.

25.09.2018