Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Führer der Schwebefähre muss doch vor Gericht
Lokales Rendsburg Führer der Schwebefähre muss doch vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:24 12.01.2018
Von Niklas Wieczorek
Zerstört nach dem Unfall: die Treppe zur Steuerkanzel der Fähre. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Rendsburg/Kiel

Termin sei vermutlich Ende Februar oder Anfang März am Amtsgericht Rendsburg. Hätte der 53-jährige Fährführer den Strafbefehl akzeptiert, wäre er mit einer Zahlung von 2400 Euro davongekommen und nicht vorbestraft gewesen. Doch mit seinem Verteidiger will der Maschinist offenbar komplette Straffreiheit erreichen. Nun gehe es vor Gericht um die Frage der Schuld an dem Zusammenstoß der Fähre mit dem Frachter „Evert Prahm“, sagte Bieler. Ein Passagier wurde damals verletzt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Wechselbewegungen zum 1. Januar halten sich beim Osterrönfelder TSV, Sechster der Fußball-Landesliga Schleswig, und dem Büdelsdorfer TSV in Grenzen. Osterrönfeld hat zwei Abgänge und einen Neuen zu verzeichnen, Büdelsdorf ist von Abmeldungen verschont geblieben.

Wolfgang Mahnkopf 11.01.2018

Winterpause, Wechselstimmung – der Rendsburger TSV hat mächtig aufgerüstet. Sechs Neue hat das Schlusslicht der Fußball-Verbandsliga West an Land gezogen. „Ich bin davon überzeugt, dass wir dadurch den Klassenerhalt schaffen werden“, sagte Spielertrainer Özkan Altin.

Wolfgang Mahnkopf 11.01.2018

Das Team Pioneers vom Gymnasium Kronshagen wurde beim Neujahrsempfang der Gemeinde Kronshagen am Mittwochabend gefeiert. Die Schüler hatten in Malaysia bei der Weltmeisterschaft der Formel 1 in der Schule den dritten Platz belegt. Bürgervorsteher Bernd Carstensen (CDU) ehrte sie für ihre Leistung.

Torsten Müller 11.01.2018