Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Rohloff bleibt Bürgermeister in Wasbek
Lokales Rendsburg Rohloff bleibt Bürgermeister in Wasbek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 15.06.2018
Karl-Heinz Rohloff (links) leistet den Amtseid. Als ältestes Gemeinderatsmitglied übernimmt Bernd Nützel die Vereidigung. Er war der Vorgänger von Rohloff. Quelle: Susanne Wittorf
Anzeige
Wasbek

Karl-Heinz Rohloff amtiert seit fünf Jahren und und steht nun vor seiner zweiten Amtsperiode.

Mit Bernd Küpperbusch hatte die SPD einen aussichtsreichen Kandidaten ins Rennen geschickt. Der ehemalige Staatssekretär im Kieler Innenministerium  ist in Wasbek beliebt und gilt als besonnen. Für einen Sieg hätte Küppersbusch neben den vier eigenen Fraktionsstimmen drei weitere aus den Reihen der beiden Wählergemeinschaften Bürgerliche Mitte in Wasbek (BMW) und Für’s Dorf (FD) benötigt. Letztere gaben ihm ihre beiden Stimmen.

Die beiden BMW-Mitglieder Lars Jöhnk und Wenka Voß votierten dagegen für Karl-Heinz Rohloff und riefen prompt das Erstaunen von Küpperbusch auf den Plan.

Wie es zum plötzlichen Sinneswandel bei der BMW gekommen sei, wollte er direkt nach der verlorenen Wahl von Lars Jöhnk wissen. Schließlich habe die Wählgemeinschaft in der Vergangenheit mehrfach ihren Unmut über die Politik der CDU in „dubiosen Bürgerbriefen“ zum Ausdruck gebracht. „Nach dem Ausscheiden zweier Mandatsträger wollen wir einen Neustart. Wir vertrauen Karl-Heinz Rohloff“, entgegnete Jöhnk. Die BMW votierte bereits bei der letzten Wahl für Rohloff.

Dem Unverständnis von Seiten der SPD gegenüber den Absprachen zwischen CDU und BMW entgegnete Michael Hollerbuhl (CDU): „Mit der FD an eurer Seite habt ihr uns in die Hände der BMW getrieben. Das ist unser gutes demokratisches Recht."

Von Susanne Wittorf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Emotionen kochten hoch, als die Telekom vor einem Jahr in der Nähe zum historischen Lindenplatz eine ihrer 15 Bordesholmer Schaltstationen für das schnelle Internet aufstellte. Der Kulturverein sprach von einem "ästhetischen Ärgernis in der Keimzelle des Orts" - die Verlegung läuft nun.

Frank Scheer 15.06.2018
Rendsburg Losentscheid in Wattenbek - Oliver Kruse ist neuer Bürgermeister

Oliver Kruse (50) ist neuer Bürgermeister in Wattenbek. Bei einem Losentscheid war der Spitzenkandidat der AfW der glücklichere. Im dritten geheimen Wahlgang hatte es ein Patt zwischen ihm und dem bisherigen Gemeindechef Sönke Schröder (KWW) gegeben.

Frank Scheer 18.06.2018

Historischer Moment in Schacht-Audorf: Nach 52 Jahren ging an diesem Donnerstagabend die SPD-Herrschaft in der Nachbargemeinde von Rendsburg zu Ende. Mit den Stimmen von CDU und der Wählergemeinschaft ASW wählten die Gemeindevertreter Beate Nielsen (CDU) zur neuen Bürgermeisterin.

Hans-Jürgen Jensen 18.06.2018
Anzeige