Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Unbekannte zünden Motorroller an
Lokales Rendsburg Unbekannte zünden Motorroller an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 17.03.2019
Ein Auto der Polizei im Einsatz (Symbolbild).. Quelle: Juliane Häckermann
Rendsburg

Zwei Motorroller sind am frühen Sonnabendmorgen im Rendsburger Stadtteil Schleife anzündet und zerstört worden. Laut Polizei wurden die Einsatzkräfte erstmals gegen 4.55 Uhr alarmiert, weil direkt an einem Mehrfamilienhaus ein Gegenstand brannte. Es handelte sich dabei um den Motorroller einer 53-jährigen Hausbewohnerin. Trotz Löscharbeiten brannte der Roller ab, auch zwei Gebäudefenster wurden beschädigt.

Zweites Kleinkraftrad brennt in der Nähe

Wenig später brannte es in der Nachbarschaft erneut. Ein Passant meldete ebenfalls ein brennendes Kleinkraftrad, das sich ganz in der Nähe zum ersten Brandort befand. Dabei wurden neben dem Roller auch eine angrenzende Hecke und ein Zaun beschädigt. Die Freiwillige Feuerwehr Rendsburg löschte auch diesen Brand. Dem nicht anwesenden 77 Jahre alten Eigentümer des Gefährts hinterließen die Einsatzkräfte eine Nachricht.

Polizei geht von Brandstiftung aus

In beiden Fällen muss von Brandstiftung ausgegangen werden, die Rendsburger Kriminalpolizei nimmt entsprechende Ermittlungen auf.

Mehr Nachrichten unter www.kn-online.de

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Oooch!“ seufzten die rund 300 Partygäste auf der siebten Internationalen Hitparade im Gasthof Dibbern enttäuscht, als Organisator Klaus Pommrehn ankündigte, das nächstes Jahr Schluss sei. Der legendäre NDR-Moderator Wolf-Dieter Stubel legte zum letzten Mal als DJ im alten Top Ten auf.

Beate König 17.03.2019

Künftig ist der Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde in acht Regionen unterteilt. Das entschied seine Synode am Sonnabend in Rendsburg. Damit reagiert der Kirchenkreis auf die sinkende Zahl von Pastoren in den Gemeinden. Es gibt ein Nachwuchsproblem.

Hans-Jürgen Jensen 17.03.2019

Fachwissen für Lebensretter war bei der Jugendfeuerwehr Felde bei der Prüfung „Jugendflamme II“ gefragt, die alle zwölf Teilnehmer bestanden.

Beate König 17.03.2019