Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Vier Asse in Mathe
Lokales Rendsburg Vier Asse in Mathe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 06.12.2018
So sehen Sieger in der Mathe-Olympiade aus (von links): Ferdinand und Richard belegten den ersten Platz auf Kreisebene, Johann und Vito wurden Zweite. Nun geht es zum Landesentscheid. Quelle: Sorka Eixmann
Molfsee

Für das Sieger-Team der vierten Klassen (Richard Herrnberger und Ferdinand Wetzig) gab es den ersten Platz, die Drittklässler Johan Mütze und Vito Bottenschein konnten sich den zweiten Rang in ihrer Klasse sichern.

Am Donnerstag wurde den Mathe-Genies in einer kleinen Versammlung in der Aula der Grundschule geehrt, Urkunden gab es auch für die anderen Teilnehmer, denn: Insgesamt haben sich in Molfsee 13 Teams der vierten Klassen und zehn Teams aus den dritten Klassen an der Mathe-Olympiade beteiligt.

Kreisentscheidung in Kiel

Zuerst wurde auf Schulebene geknobelt und gerechnet, die Sieger und die Platzierten durften dann zur Kreisentscheidung Ende November nach Kiel fahren. „Das war spannend, wir sind zum Wettbewerb an die Uni gefahren“, erinnert sich Richard. Der 10-Jährige trifft sich auch privat mit seinem Klassenfreund Ferdinand. „Wir wollten ein Team bilden und das hat dann auch gut geklappt“, freuen sich beide über das sehr gute Abschneiden beim Kreisentscheid.

Aufgaben zum Üben ausgedruckt

Auch Vito und Johan hatten viel Spaß an den Aufgaben und an der Veranstaltung. „Vitos Vater hat uns ganz viele Aufgaben zum Üben ausgedruckt, so konnten wir uns gut vorbereiten“, erinnert sich Johan. Zwei Stunden musste gerechnet, geknobelt und geschrieben werden, Nachdenken stand im Mittelpunkt. Für die vier Jungs geht es am 23. Februar wieder in die Seminarräume der Kieler Universität, denn dann steht der Landesentscheid an, der 2019 zum ersten Mal in der Landeshauptstadt ausgetragen wird. Zu diesem Finale erwarten die Organisatoren mehr als 200 Teilnehmer aus dem ganzen Norden.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus Rendsburg.

Von Sorka Eixmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie kann eine Beteiligung der Bürger an einem prägenden Bauvorhaben im Ort aussehen? So wie am Donnerstagnachmittag auf dem Kronshagener Wochenmarkt, als Bürgermeister Ingo Sander (CDU), unterstützt von Infotafeln, Wunschkarten und Flyern, Rede und Antwort zur aktuellen Ortskernplanung stand.

Florian Sötje 06.12.2018
Rendsburg Bürgermeisterwahl Fockbek - Konkurrentin für Diehr

Das wird kein Selbstgänger für Amtsinhaber Holger Diehr bei der Bürgermeisterwahl in Fockbek. Der CDU-Politiker bekommt Konkurrenz. Die SPD präsentierte am Donnerstag Tanja Petersen als ihre Kandidatin. Die Beamtin ist parteilos.

Hans-Jürgen Jensen 06.12.2018

Die erste der beiden Nachfolgerinnen von Martin Schmedtje ist im Kreishaus in Rendsburg angekommen. Mandy Campos Sorroche ist neue Pressesprecherin des Kreises sowie für die Betreuung von Kreistag und seiner Ausschüsse zuständig. Die Aufgabe teilt sie sich mit Gitta Weide aus Eckernförde.

Hans-Jürgen Jensen 06.12.2018