Navigation:
LeserreisenePaperOnlineServiceCenter (OSC)
Vion Schlachthof Bad Bramstedt
Anwohner beschweren sich über Gestank aus dem Vion-Schlachthof.

Die Anwohnerinitiative der August-Kühl-Straße, die gut 100 Unterschriften gegen den Gestank des Vion-Schlachthofes gesammelt hat, ist auf Resonanz gestoßen. Am Freitag trafen sich Behörden und Geschäftsleitung auf dem Betriebsgelände zu einer Kontrolle. Übel gerochen hat es allerdings nicht. Kostenpflichtiger Inhalt

Als Anbietergemeinschaft „Nachbarschaft Maurepasstraße 77a-93b“ hoffen (v.l.) Heike Krebs, Bernd Karnath, Peter Moller, Norbert Krebs, Birgit Richter, Julian Richter und Katrin Steincke auf gute Flohmarktgeschäfte.

Ob der besondere Flohmarkt am Sonntag in der Gemeinde - wie von den Organisatoren erhofft - tatsächlich einen Rekord in Schleswig-Holstein aufstellen wird, ist ungewiss. Fest steht dagegen schon, dass es sich um eine außergewöhnliche Veranstaltung mit vielen Mitstreitern handelt. Kostenpflichtiger Inhalt

Kultursommer Bad Segeberg
Die Band We Are Stereokid aus Hamburg überzeugte im Bad Segeberger Landratspark mit ihren selbst geschriebenen Songs für Stimmung.

Der vierte Segeberger Kultursommer verläuft vielversprechend. Heute geht es im lauschigen Landratspark, geschützt unter den Bäumen, ab 12 Uhr weiter, morgen endet der Kultursommer.

„Schlagerprinzessin“ Anni Perka singt am Freitag, 26. September, beim Oktoberfest.

Auf jede Menge Stimmung im großen Festzelt, auf bayerische Spezialitäten, Hits vom Plattenteller und eine Menge Live-Musik können sich die Besucher des großen Oktoberfestes von Möbel Kraft in Bad Segeberg freuen.

Ehrenbürgermeister Jürgen Göttsch (CDU).

Der Konflikt zwischen der CDU und der Wählergemeinschaft Schackendorf (WGS) nimmt an Schärfe zu. Nachdem bereits Ex-Bürgermeister Detlef Kuhnke (CDU) in einer an sämtliche Haushalte verteilten persönlichen Erklärung massive Vorwürfe an die WGS und vor allem deren Fraktionsvorsitzende Angelika Aust gerichtet hatte, setzte sein Amtsvorgänger Jürgen Göttsch (CDU) nun noch einen drauf.

Henstedt-Ulzburgs Bürgermeister Stefan Bauer hat die Betreuung von bereits im Ort lebenden und noch ankommenden Flüchtlingen in seiner Gemeinde zur Chefsache erklärt. Unterstützt wird er bei seiner Arbeit auch von der SPD-Gemeindevertreterin Heidi Colmorgen als Sprecherin des neu gegründeten Arbeitskreises Willkommenskultur.

Wie viele andere Kommunen rechnet auch Henstedt-Ulzburg mit einer zunehmenden Zahl von Flüchtlingen aus fernen Krisengebieten. Gemeindeverwaltung, Kommunalpolitik und mehrere Vereine im Ort suchen bereits nach Möglichkeiten, die Zuwanderer während ihres Aufenthalts zu unterstützen.

B 206 im Kreis Segeberg
Auf den Parkplätzen entlang der B 206 wurden Überreste der Sexarbeit eingesammelt.

Die Prostituierten an der B206 dürfen seit gestern nicht mehr ihre Dienste auf den Parkplätzen anbieten, auch nicht in Wohnmobilen. Die Polizei übergab dem guten halben Dutzend Frauen die Ordnungsverfügungen. Außerdem rückten Säuberungstrupps der Straßenmeisterei und des Wege-Zweckverbandes an.

Landrätin Jutta Hartwieg und der frühere Jugendamtsleiter Dr. Georg Hoffmann haben strafrechtlich nichts zu befürchten.

Der Fall des Bad Segeberger „Kellerkindes“ lässt auch die Justiz nicht zur Ruhe kommen. Die Staatsanwaltschaft Kiel will die Eltern des eingesperrten Jungen zur Verantwortung ziehen - doch das Landgericht weist die Anklage zurück. Sie soll - in abgeschwächter Form - vor dem Amtsgericht verhandelt werden. Das wiederum lassen sich die Staatsanwälte nicht bieten.

1 2 3 4 ... 522
Anzeige

Reiten: Turnier- und Breitensport

Hier findet jeder das Passende zum Thema Reiten! Berichte, Reportagen, Tipps und vieles mehr aus unserer Region und der ganzen Welt. Jetzt reinschauen!

Städtewetter
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug

Top