Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg 4 Frauen wollen in die Kommunalpolitik
Lokales Segeberg 4 Frauen wollen in die Kommunalpolitik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 20.04.2018
Von Nicole Scholmann
Gleichstellungsbeauftragte Svenja Gruber (2. v .re.) freut sich über die vier Direktkandidatinnen bei der Kommunalwahl in Henstedt-Ulzburg: Patrizia Giuffrida (von links), Katrin Iwersen, Nadine Braasch und Claudia Meyer. Quelle: Nicole Scholmann
Anzeige
Henstedt-Ulzburg

Sie werden sich aller Voraussicht nach demnächst in der Gemeindevertretung und in Ausschüssen aktiv für ihre Gemeinde einsetzen. Ihr Antrieb – so die einhellige Meinung – ist es, in Henstedt-Ulzburg etwas zu bewegen und auch, für ein anderes Miteinander einzutreten.

Ohne großen Familienplaner geht es nicht

Dass sie als Frauen dabei den Spagat zwischen Job, Kindern und politisches Ehrenamt auf sich nehmen wollen, schreckt die vier Frauen nicht. „Das ist der totale Balanceakt“, weiß Giuffrida bereits jetzt. Meyer stimmt ihr zu. „Ich habe mich mit meinen Mann gut organisiert.“ Iwersen gibt zu, dass der große Familienplaner wieder eingeführt wurde, in dem alle Termine eingetragen werden und der den Familienmitgliedern einen Überblick verschafft, wer sich wo gerade aufhält.

„Wir haben die klassische Rollenaufteilung“, sagt Giuffrida. Das sei so lange kein Problem, bis etwas unvorhergesehenes passiere, beispielsweise ein Kind krank werde. Dann müsse improvisiert werden. „Wir alle hier sind Powerfrauen, eben Macherinnen“, meint Iwersen. Sonst würde man sich nicht neben dem Alltag auch noch kommunalpolitisch engagieren wollen.

Seminare besucht

Alle vier Direktkandidatinnen haben eines gemeinsam, sie setzen auf Solidarität unter Frauen. Ihnen gehe es nicht um ein Kräftemessen, sondern darum, auch fraktionsübergreifend den größten Konsens in den vielen Themen, die die Gemeinde umtreiben, zu finden. Um das politische Geschäft näher kennen zu lernen, haben sie Seminare besucht, die die Gleichstellungsbeauftragte Svenja Gruber mit auf die Beine gestellt hat. Bei „Frauen in der Kommunalpolitik“ ging es unter anderem um Rhetorik, aber auch um den Haushalt einer Gemeinde.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Segeberg Neue Initiative im Kreis - Junge Landfrauen organisieren sich

Die Initiative „Junge Landfrauen“ (JLF) soll in den 20 Ortsvereinen der Landfrauen im Kreis Segeberg Fuß fassen und sich auf Kreisebene organisieren.

20.04.2018
Segeberg Norderstedter Amtsgericht - Wer hat mit der Uhr gedealt?

Auftakt im Großprozess: Zehn Angeklagte müssen sich wegen Diebstahls und Hehlerei vor dem Amtsgericht Norderstedt verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen vor, Armbanduhren, Tablet-PCs und Jacken im Wert von über 500 000 Euro aus dem Lager eines Logistikers geklaut und verkauft zu haben.

Lutz Timm 19.04.2018

Es hatte sich natürlich schon herumgesprochen, dass der Ministerpräsident in die Sommerstedter Straße kommt. Dorthin, an ihren Wohnort, hatte die Bad Bramstedter CDU-Vorsitzende und Spitzenkandidatin Annegret Mißfeldt (70) Daniel Günther eingeladen.

Sylvana Lublow 19.04.2018
Anzeige