Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Aldi zieht in Expert-Markt
Lokales Segeberg Aldi zieht in Expert-Markt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:11 04.12.2018
Von Klaus-Ulrich Tödter
Der Aldi-Markt im Ohland Park in Kaltenkirchen soll dort einen neuen Standort erhalten, um die Kundenströme besser über das Einkaufszentrum zu verteilen. Quelle: Klaus-Ulrich Tödter
Kaltenkirchen

Für Christian Lahrtz, Geschäftsführer der Famila-Gruppe aus Kiel, hat der Besuch im Kaltenkirchener Rathaus zur Vorweihnachtszeit Tradition. Er überreichte an Bürgermeister Hanno Krause einen 1500-Euro-Scheck für das Weihnachtshilfswerk. Er sei sehr froh, dass der Kisdorfer Weg nach Jahren der Sperrung endlich wieder freie Durchfahrt biete und das Ohland-Center mit Famila endlich wieder problemlos anfahrbar sei.

Veränderung der Kundenströme

Und dann sagte er einiges zur Zukunft des Ohland Parks. Bereits seit langem steht fest, dass der Expert-Markt dort keine Zukunft hat. Ende Dezember ist für ihn Schluss. „Das führt dazu, dass wir das ganze Center neu sortieren werden“, erklärte der Famila-Manager. In die Expert-Räume wird dann der Aldi-Markt ziehen, der vor nicht all zu langer Zeit einer Aufhübschung unterzogen wurde. Dadurch soll eine Veränderung der Kundenströme erreicht werden. Bislang liegt Aldi in unmittelbarer Nähe zu Famila, den beiden Kundenmagneten des Ohland Parks. Mit der Verlegung soll die Noch-Expert-Ecke attraktiver und den dortigen Geschäften wie Miller & Monroe mehr Laufkundschaft bringen.

Neuer Elektromarkt kommt

In den derzeitigen Aldi wird vermutlich ein kleiner Elektromarkt einziehen. Und ein Teil könnte als Restaurant genutzt werden. „Aber das sind wirklich erst Überlegungen“, so Lahrtz. Konkreter ist aber schon, was mit dem immer noch freien Laden zwischen dem Dänischen Bettenlager und Miller & Monroe geschehen soll. Hier stehe man in Verhandlungen mit einem Unternehmen für Jagdbedarf.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für die 35-jährige Stephanie Böthel, die schwer an Lymphdrüsenkrebs erkrankt ist, hatten ihre Freunde in Kaltenkirchen am vergangenen Sonnabend einen Spendentag veranstaltete. Alle Einnahmen ihres Tattoo-Studios an diesem Tag gingen an die Friseurin. Sogar ein Auto wurde gespendet.

Heinrich Pantel 03.12.2018

Dicker Qualm waberte am Montag aus dem Gebäude der Gemeinschaftsschule in Bornhöved. Um 9.53 Uhr ging die Sirene los. Zum Glück nur zu Übungszwecken.

03.12.2018

Eine selbstgebaute Grillvorrichtung auf einem Balkon hat am späten Sonnabend in Kaltenkirchen einen Müllsack in Brand gesteckt. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand.

03.12.2018