Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Sportliche Übungen für helle Köpfchen
Lokales Segeberg Sportliche Übungen für helle Köpfchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:31 17.05.2018
Von Lutz Timm
Erst hüpfen, dann tasten: Julian (links) und Luca springen in Hochgeschwindigkeit über die Bänke, danach geht es für die beiden Elfjährigen zum Fühlkasten. Quelle: Lutz Timm
Nahe

Das Ziel: durch den Sport die Denkleistung fördern. „Laut einer Studie aus Schweden wird durch Sport das Gehirn angeregt“, erläutert Janek Radomsky, Sportlehrer an der Schule im Alsterland. Damit auch seine Schüler von dem positiven Effekt profitieren können, hat Radomsky das Projekt „Sport mach schlau“ mit dem Kooperationspartner BBZ angestoßen. Die Schüler des 13. Jahrgangs mit dem Profil Gesundheit entwickelten daraufhin ein Konzept und konzipierten zehn verschiedene Übungen für den Aktionstag an der Gemeinschaftsschule.

Der Spaß ist garantiert: erst hüpfen, dann fühlen

Für Julian und Luca aus Nahe steht die Praxis im Mittelpunkt. Die beiden Elfjährigen hüpfen im Bocksprung eine Turnbank entlang, rennen zu einem mit einer Decke verhangenen Kasten und müssen erfühlen, was sich darin verbirgt. „Das macht richtig viel Spaß“, findet Julian. Er habe eine Socke, ein Löffel und ein Teelicht ertastet. Ob die Denkaufgaben mit Sport leichter zu lösen sind? Julian möchte noch kein eindeutiges Fazit ziehen. „Ich glaube ja. Es macht auf jeden mehr Spaß mit Sport“, sagt er.

Auch Klassenkameras Luca ist begeistert. „Ich habe jetzt acht von zehn Übungen gemacht, die sind alle echt toll“, sagt er zufrieden. „Und ich bin noch nicht aus der Puste.“

Koordination ist ebenso gefordert wie das Hören

Jana le Grand vom BBZ hat die verschiedenen Stationen mit ihren Mitschülern entwickelt. Die 20-Jährige freut sich, dass die Fünftklässler „richtig gut mitmachen“. „Jede Übung hat andere Komponenten, alles ist altersgerecht abgestimmt“, sagt le Grand. Es komme unter anderem auf Kraft, Ausdauer, Ruhe oder Koordination an, außerdem müssten die Kinder sich aufs Sehen, Hören und Fühlen konzentrieren – das helfe beim Denken. „Sport macht zwar nicht direkt schlauer, aber der Lernprozess wird deutlich gefördert“, sagt die angehende Abiturientin.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hilft Kaffee bei zu viel Alkohol? Verträgt man mehr Pils mit einem fettigen Döner? Um Aufklärung der Gerüchteküche und um das Austesten von Fahren unter Alkoholeinfluss ging es beim „Don’t drink and drive“ (übersetztetwa: Fahr nicht betrunken)-Projekttag am Berufsbildungszentrum in Bad Segeberg.

Gunnar Müller 17.05.2018

Auf eine kleine Drogenplantage ist die Polizei in Wittenborn gestoßen und hat sie ausgehoben. Darauf gestoßen worden war sie Anfang Mai durch Zeugen. Sie hatten der Polizei mitgeteilt, dass aus einer Mietwohnung am Steindamm immer wieder der typische Geruch von Cannabis wahrzunehmen sei.

Gerrit Sponholz 17.05.2018

„Jetzt ist das Fass übergelaufen!“ Stinksauer ist Trappenkamps Bürgermeister Harald Krille. Randalierer treiben seit Wochen ihr Unwesen. Auf deren Konto verbucht er auch die Verwüstungen in der Nacht zu Mittwoch auf dem Sportgelände samt eines Feuers, das das Archiv des TV Trappenkamp vernichtete.

Gerrit Sponholz 17.05.2018