Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Amtsgebäude bekommt neuen Flügel
Lokales Segeberg Amtsgebäude bekommt neuen Flügel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:52 05.10.2018
Von Einar Behn
Die Amtsverwaltung BBr-Land ist zu klein geworden und soll erweitert werden. Quelle: Anna Maria Persiehl
Bad Bramstedt

Die Amtsverwaltung bekommt auf dem Stellplatz neben dem vorhandenen Gebäude einen neuen Flügel. Das Grundstück gehört bisher der Stadt Bad Bramstedt. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit stimmte der Finanzausschuss dem Entwurf eines Kaufvertrages mit der Stadt zu, wie der Leitende Verwaltungsbeamte Christian Stölting gestern der Segeberger Zeitung bestätigte. Der Kaufpreis bleibt geheim. Im Haushalt des Amtes für dieses Jahr sind 150.000 Euro für Grundstückskäufe eingestellt.

Die erforderlichen Stellplätze für die Amtsverwaltung entstehen auf der amtseigenen Fläche am Lohstücker Weg. Eine direkte Zufahrt vom Lohstücker Weg sei nicht genehmigungsfähig, diese werde über die Zufahrt zu den benachbarten städtischen Stellplätzen erfolgen, erklärte der Amtschef.

20 Räume sollen hinzukommen

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit hatte der Ausschuss auch über das vorläufige Raumkonzept für den Neubau beraten. Wie Stölting gestern erläuterte, werde die Erweiterung etwa 20 Räume beinhalten. Bei der Planung hat auch das Personal mitgewirkt. „Wir haben Mitarbeiter aller Fachbereiche mit einbezogen“, so der Chef der Verwaltung. Dass der vor 20 Jahren errichtete Altbau der Verwaltung mittlerweile aus allen Nähten platzt, hat Stölting schon mehrfach geschildert.

Das Vorhaben ist im Haushalt 2019 mit gut 600.000 Euro für Hoch- und Tiefbauarbeiten veranschlagt, ein Jahr später sieht die Planung weitere 1,5 Millionen Euro vor, 2021 sollen es noch einmal gut 400.000 Euro sein.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kultur auf dem Lande kommt mehr und mehr gut an. Jetzt soll auch im Pronstorfer Ortsteil Reinsbek eine Kultstätte entstehen. Silvia Ohm und Mitstreiter aus dem Vogelschießerverein wollen im neuen Dorfgemeinschaftshaus unter dem Titel „Reinsbeksounds“ eine besondere Konzertreihe ins Leben rufen.

Detlef Dreessen 05.10.2018

Madonnas laszive Choreografien, Chers verrückte Kostüme und Tina Turners ungebändigte Lockenmähne – wer im Vitalia Seehotel etwas weiter von der Bühne entfernt saß, hatte die fast perfekte Illusion, dass hier drei Superstars auf der Bühne standen. 170 Zuhörer ließen sich in die 80er Jahre entführen.

04.10.2018

Versuchtes Tötungsdelikt in der Landesunterkunft in Boostedt: Wie die Polizei am Donnerstagmorgen mitteilte, erlitt ein 32-jähriger Mann aus Somalia am Mittwochabend während einer Auseinandersetzung mit einem Landsmann mehrere Stichverletzungen und musste in einem Krankenhaus notoperiert werden.

04.10.2018