Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Aus Luthers Liedern werden Pop-Songs
Lokales Segeberg Aus Luthers Liedern werden Pop-Songs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 13.10.2017
Von Andrea Hartmann
Der Ricklinger Kirchenmusiker Enno Gröhn schreibt Luther-Lieder um. Quelle: Andrea Hartmann
Rickling

Der 21-Jährige, seit etwa zwei Jahren im Amt, hat mal wieder in seinen reichhaltigen musiktheoretischen und -praktischen Fundus gegriffen. Die neun Lieder hat er bewusst ausgesucht: „Ich wollte welche nehmen, die Klassiker sind, die die Leute noch kennen, aber es sollten auch unbekanntere Stücke dabei sein“, sagt Enno Gröhn. Mit breiter Palette möchte er viele Zuhörer ansprechen. So gibt es das bekannte „Ein feste Burg ist unser Gott“ als Popsong mit Gesang, Gitarre und Keyboard. „Und wenn die Welt voll Teufel wär...“ heißt es an einer Stelle im Text - nach dieser Zeile geht es bei Gröhn nicht weiter wie gewohnt, sondern es kommt ein donnerndes Schlagzeugsolo. Anderen Songs hat er die alten Texte gelassen, aber neue Melodien verpasst, so etwa dem Lied „Mit Fried und Freud fahr ich dahin“. „Verleih uns Frieden gnädiglich“ gehört zu den unberkannteren Liedern; aus ihm ist bei Enno Gröhn ein Reggae geworden.

Der rund 25-köpfige Chor wirkt ebenso gern mit wie eine eigens für den Abend zusammengestellte Band mit Gitarre, Bass, Perkussion und Schlagzeug, Klavier und einigen Sängern.

Ergänzt wird das Programm am 31. Oktober durch Lesungen über Martin Luther, die sich Diakon Hartmut Kühl zu großen Teilen selbst ausgedacht hat. Ein gutes Dutzend Konfirmanden hat kleine szenische Darstellungen über Luther, sein Leben und seine Arbeit zusammengestellt. Eine gute Stunde soll das Programm dauern, anschließend gibt es einen kleinen Empfang im benachbarten Fichtenhofsaal mit Snacks und Getränken.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sturmtief Xavier hat auch in Bad Bramstedt Spuren hinterlassen. Eine Woche nach dem Unwetter ist die „Drei-Auen-Brücke“ noch gesperrt. Eine stattliche Pappel ist umgekippt und mit ihren Ästen auf die Brücke gefallen. „Wir müssen den Schaden noch untersuchen“, erklärte Ingenieur Jean-Pierre Pätau.

Einar Behn 12.10.2017
Segeberg Polizeidirektion Segeberg - Neue Soko geht gegen Einbrecher vor

Die Zahl der Einbrüche sinkt – ist aber nach wie vor hoch: Jede zehnte Tat im Land ereignete sich im Jahr 2016 im Kreis Segeberg. Die Polizei geht nun in die Offensive und gründet eine neue Sonderkommission (Soko).

12.10.2017

2018 werden Landweg und Bimöhler Straßein Bad Bramstedt komplett saniert. Im Bauausschuss wurde die "größte Baustelle seit Jahren" (Bürgermeister Hans-Jürgen Kütbach) vorgestellt. Die Anwohner sorgen sich vor allem wegen der zu erwartenden Anliegerbeiträge, die Lädenbesitzer um die Straßensperrung.

Einar Behn 12.10.2017
Anzeige