Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Auto und Lieferwagen überschlagen sich
Lokales Segeberg Auto und Lieferwagen überschlagen sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 09.10.2018
Wegen des Einsatzes eines Rettungshubschraubers nach einem Unfall auf der A7 bei Neumünster ist die Autobahn in Fahrtrichtung Norden für eine kurze Zeit gesperrt worden.  Quelle: Daniel Friedrichs
Neumünster

Während der weiteren Rettungs- und Aufräumarbeiten konnte der Verkehr dann auf dem linken Fahrstreifen der dreispurigen Autobahn vorbeigeführt werden. Der Verkehr staute sich bis zu zwölf Kilometer, wie die Polizei mitteilte.

Schwerverletzte kamen ins Krankenhaus

Ein misslungenes Überholmanöver führte zu dem Unfall: Ein 35 Jahre alter Fahrer eines Sprinters setzte auf der mittleren Spur fahrend zum Überholen auf die linke Spur an. Ein von hinten auf der linken Spur kommender Wagen konnte nicht mehr ausweichen. Beide Fahrzeuge überschlugen sich. Der Sprinter kam rechts neben der Fahrbahn auf den Rädern stehend zum Stehen, das Auto blieb - ebenfalls rechts neben der Fahrbahn - auf dem Dach liegen. Neben dem Sprinter-Fahrer wurden auch der Fahrer des Autos (71) und seine Beifahrerin (64) schwer verletzt ins Friedrich-Ebert-Krankenhaus in Neumünster gefahren.

Darüber hinaus wurde noch ein weiteres Auto touchiert und beschädigt. Insgesamt dürfte laut Polizei ein Gesamtschaden von ungefähr 100 000 Euro entstanden sein.

Von KN-online/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Segeberg Palliativ- und Hospiztag - Auseinandersetzung mit dem Tod

Wer sich über die Versorgung im Alter bei schweren Krankheiten, über Bestattungsformen und Patientenverfügung informieren möchte, sollte am Sonnabend, 20. Oktober, ins Kaltenkirchener Rathaus kommen. Dort findet der 2. Palliativ- und Hospiztag statt.

Klaus-Ulrich Tödter 09.10.2018

Das wird die Frau aus Oering so bald nicht vergessen: Ein Wolf näherte sich ihr auf wenige Meter, als sie in der Feldmark mit ihrem Hund ging. Auf ihre Angstschreie wurden Jäger aufmerksam, die sich jetzt Sorgen um das ihrer Ansicht nach "unnatürliche" Verhalten des Raubtieres Sorgen machen.

Stephan Ures 09.10.2018

Die unter Denkmalschutz stehende Grundschule Am Bahnhof wird erweitert. Grund für die Investition von rund 1 Million Euro, 70 Prozent davon übernimmt der Bund, ist die ständige steigende Nachfrage nach Betreuungsplätzen am Nachmittag. Nun soll rückwärtig angebaut werden.

Einar Behn 08.10.2018