Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Kleinkind aus überhitztem Auto befreit
Lokales Segeberg Kleinkind aus überhitztem Auto befreit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:52 23.07.2018
Die Polizei befreite das Kleinkind aus dem überhitzten Auto.  Quelle: Carsten Rehder/dpa
Bad Bramstedt

Da über einen Pannendienst erst in einer Stunde Hilfe bereit gestanden hätte, machte sich der Vater nicht nur aufgrund der Temperaturen berechtigt Sorgen um sein Kind.

Die Beamten begaben sich daraufhin in die Hamburger Straße und zerstörten mit der Zustimmung des Vaters kurzerhand eine Seitenscheibe und öffneten das Fahrzeug. Das Kleinkind konnte wohlbehalten aus dem Auto geholt werden.

Von KN-online

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Jeder kann, keiner muss.“ Dieser Anfangssatz von Tauchlehrer Andy Grade soll die acht Mädchen und Damen, die sich beim Women Dive Day im Freibad Struvenhütten das erste Mal am Tauchen versuchen wollen, beruhigen.

Nicole Scholmann 23.07.2018

Hermann Neugebauer war entsetzt. Als er durch das Tarbeker Moor streifte, stieß er auf einem Weg auf einen Müllhaufen. Unbekannte hatten mitten im FFH-Schutzgebiet viele Reste offenbar aus einer Hausrenovierung entsorgt. Nun ermittelt der Umwelttrupp der Polizei Segeberg.

Gerrit Sponholz 22.07.2018

30 Grad im Schatten – am Sonntag bekam beim 25. Kinderfest der Karl-May-Spiele das Wort „Rothäute“ eine neue Bedeutung. Doch die Hitze tat dem Spaß keinen Abbruch. Das Kinderfest im Indian Village und auf dem Karl-May-Platz vor dem Freilichttheater am Kalkberg war ein voller Erfolg.

Gunnar Müller 23.07.2018