1 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Wer wird Nachfolger von Brüchmann?

Bad Bramstedt Wer wird Nachfolger von Brüchmann?

Im Januar verlässt der langjährige Rektor der Grundschule Am Bahnhof, Volker Brüchmann, den Schuldienst. Er wird pensioniert. Wer seine Nachfolge antreten wird, ist noch unklar. Der Schulverband bildete kürzlich einen Schulleiterwahlausschuss, doch das Gremium wird wohl erst im Frühjahr entscheiden.

Voriger Artikel
Neues, großes Seniorenheim fast fertig
Nächster Artikel
38-Jähriger war ein Nachbar

Rektor Volker Brüchmann geht in wenigen Tagen in den Ruhestand. Die Nachfolge ist noch ungeklärt.

Quelle: Jann Roolfs

Bad Bramstedt. Brüchmann hatte 1989 die Leitung der Grundschule Am Bahnhof übernommen und gibt sie nun im Alter von 65 Jahren ab. Brüchmann war damals ein Pionier in der Integration von Kindern mit Behinderung in die Regelschulen. Er gründete 1989 die erste Integrationsklasse in Bad Bramstedt und musste sich dabei gegen erhebliche Widerstände des CDU-dominierten Schulverbandes durchsetzen. Kinder mit Behinderungen besuchten damals noch die Bramau-Schule für Lernbehinderte oder die später geschlossene Hudau-Schule für Kinder mit geistiger Behinderung. Auch die Ausgestaltung des Projektes „Lebenswelt Schule“, durch das sämtliche Bad Bramstedter Grundschulen zu Ganztagsschulen wurden, trägt Brüchmanns Handschrift.

Offiziell verabschiedet wird Brüchmann am Donnerstag, 25. Januar. Konkrete Namen für die Nachfolge gibt es allerdings noch nicht. „Das Ministerium ist noch nicht soweit, um einen Personalvorschlag zu unterbreiten“, erklärte Hans-Jürgen Kütbach. Er ist Vorsteher des Schulverbands Bad Bramstedt. Nach seinen Informationen gebe es bisher nur einen Bewerber.

Zunächst werde die Schule mit einer kommissarischen Leiterin arbeiten, sagte Kütbach. Dieses Amt wird die Grundschullehrerin Katrin Lühr übernehmen. Das Kieler Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur hat die Schulleiterstelle ausgeschrieben und sucht geeignete Bewerber aus, die sich dann dem Ausschuss vorstellen werden. „Es ist generell schwierig, die Schulleitungen an Grundschulen zu besetzen“, sagt der Bad Bramstedter Bürgermeister. Das Interesse an diesen Stellen sei sehr verhalten.

Der Schulleiterwahlausschuss wurde paritätisch mit jeweils fünf Wahlausschussmitgliedern aus den zum Schulverband gehörenden Gemeinden und der Stadt Bad Bramstedt besetz.

Bisher hat die Schulverbandsvertretung vor jeder Rektorenwahl eigens für diese eine Aufgabe einen Ausschuss gebildet. Kütbach regte an, dass nach der Kommunalwahl im Mai die neue Verbandsvertretung einen festen Schulleiterwahlausschuss für die ganze Wahlperiode bestimmen sollte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3