Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Neues Kühlfahrzeug für die Tafel
Lokales Segeberg Neues Kühlfahrzeug für die Tafel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 10.08.2018
Von Andreas Wicht
Henning Pump (von links), Hans-Joachim Wandhoff, Herwarth Conrad, Hans-Joachim Wild und Peter Meier entladen das neue Kühlfahrzeug der Tafel Segeberg. Quelle: Andreas Wicht
Anzeige
Bad Segeberg

Der nagelneue Ford Transit Kleintransporter, ohnehin schon nicht unbedingt ein Schnäppchen, musste dann noch zusätzlich mit einem Kühlaggregat ausgestattet werden. „Ohne diese technische Zusatzausstattung wäre die Kühlkette zum Kunden unterbrochen und kein einziger Supermarkt dürfte uns noch mit Spenden versorgen“, erläuterte Wild bei der Übergabe. Alles in allem kostet ein solcher Kühltransporter dann 48000 Euro.

Auch Unterhaltskosten sind hoch

Hinzu kommen deutlich höhere Unterhaltskosten als mit einem herkömmlichen Fahrzeug. Der Kühler verbraucht Energie und erhöht im Endeffekt auch den Spritverbrauch, außerdem muss die Kühlung jedes Jahr zur Inspektion beim Spezialisten. Also fallen hier weitere Summen an, die sich zu den jährlichen TÜV-Gebühren und Inspektionskosten addieren. Dieses Geld muss die Tafel aus Spenden und Mitgliederbeiträgen stemmen.

Über 1000 Kunden in Segeberg und Wahlstedt

Die Tafel versorgt in Wahlstedt und Bad Segeberg aktuell über eintausend Kunden. Hierfür muss der Verein immer zwei Kühlfahrzeuge vorhalten. Eines wurde jetzt mit einer Laufleistung von knapp über 100000 Kilometern gegen den Neuwagen ausgewechselt. „Mit diesem Kilometerstand haben wir noch gutes Geld bekommen, doch bald wäre das Auto fast wertlos geworden“, erklärt Wild die Neuanschaffung.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Maren Storjohann (CDU) hat in einer persönlichen Erklärung angekündigt, nicht erneut bei der Wahl des Amtsvorstehers im Amt Itzstedt anzutreten. Sie war Mitte Juli mit ihrer Kandidatur gescheiert. Die CDU will nun einen neuen Kandidaten in den eigenen Reihen suchen.

Nicole Scholmann 10.08.2018

Nur einen Regentag seit der Saisoneröffnung im Mai: Einen Besucheransturm erlebt das Waldschwimmbad der Gemeindewerke Trappenkamp. „Das ist ein extrem gutes Jahr“, sagt Werkleiter Werner Schultz. „Bis zu 500 Besucher haben wir pro Tag gehabt.“ Normalerweise schließt das Freibad Ende August.

Gerrit Sponholz 10.08.2018

Wilde Fahrten im Karussell, danach gebrannte Mandeln und eine gemütliche Runde über den Festplatz – die Vorfreude auf den Kaltenkirchener Jahrmarkt (7. bis 10. September) dürften bei vielen Menschen langsam ansteigen. Dass sie allen Grund für frohe Erwartungen haben dürften, zeigt das Programm.

Lutz Timm 10.08.2018
Anzeige