Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Rauch Im Chemieraum - Schule evakuiert
Lokales Segeberg Rauch Im Chemieraum - Schule evakuiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 07.12.2018
Von Thorsten Beck
In einem Vorbereitungsbereich für den Chemie-Fachraum hatte es unbemerkt eine Reaktion gegeben, die eine extreme Rauchentwicklung verursachte. Ein größerer Schaden entstand offenbar nicht. Quelle: Thorsten Beck
Bad Segeberg

Der Alarm war gegen 12.15 Uhr bei der Rettungsleitstelle eingegangen. Offenbar hatten Schüler die Gefahr als erstes bemerkt und ihre Lehrkräfte verständigt. Die Bad Segeberger Feuerwehr rückte angesichts der anfänglichen Befürchtung, eine unbekannte Chemikalie könnte sich entzündet und giftigen Qualm verbreitet haben, sofort mit einem Großaufgebot und der Drehleiter an.

Kein Chemie-Lehrer greifbar

Während sich draußen immer mehr Schaulustige einfanden, machten sich in der Pausenhalle die Atemschutzträger bereit, um die Lage im naturwissenschaftlichen Trakt zu erkunden. Das größte Problem in diesem Fall: Die Einsatzkräfte bemühten sich vergeblich, eine Lehrkraft der Schule aus dem Fachbereich Chemie aufzutreiben, die ihnen bei der Aufklärung hätte helfen können. Auch wenn sich das Ganze am Ende als doch nicht ganz so gravierend herausgestellt hat und nach Einschätzung der Polizeibeamten vor Ort auch kein nennenswerter Gebäudeschaden entstanden ist: Ein Pädagoge hat, wenn nicht fahrlässig, so doch zumindest höchst leichtsinnig gehandelt.

Kunststoffgriffe von Messern lösten sich auf

Der stinkende Rauch rührte nämlich von den Kunststoffgriffen mehrerer Messer her, die irgendjemand in einen Metalltopf auf einem Kocher gestellt hatte – offenbar in der Absicht, sie auf diese Weise zu sterilisieren. Leider ließ der oder die Betreffende das reizbare Ensemble dann unbeaufsichtigt zurück. Als die Feuerwehr den Ort des Geschehens erreichte, war von den Griffen laut Feuerwehr schon nichts mehr übrig.

Für den Rest des Tages schulfrei

Für die Schüler des Städtischen Gymnasiums war der Unterricht am Freitag bereits späten Vormittag beendet.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Segeberg Landesunterkunft Boostedt - Flüchtlinge vergifteten sich selbst

Mehrere Asylbewerber aus der Landesunterkunft Boostedt (Kreis Segeberg) klagten im November über Vergiftungserscheinungen. Die Betroffenen standen kurz vor einer Abschiebung.

07.12.2018

Die Tafel Kaltenkirchen braucht dringend ein neues Auto. Mit der Aktion Gutes tun im Advent könnte ein kleiner Grundstein für die Investition gelegt werden. Bis zu 700 Menschen werden von der tafel versorgt,die noch vier Ausgabestellen in den umliegenden Dörfern betreibt.

Sylvana Lublow 07.12.2018
Segeberg Verein gegründet "Tafel" - Bedürftigen Kultur zugänglich machen

"Der Mensch lebt nicht vom Brot allein“, heißt es bereits in der Bibel. Vor dem Hintergrund, dass sich viele Menschen aus Geldmangel kulturelle Veranstaltungen wie Kino, Konzerte, Theateraufführungen oder Lesungen nicht erlauben können, wurde in Bad Segeberg jetzt die „Kultur-Tafel“ gegründet.

Gisela Krohn 06.12.2018