Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Sportfischerheim abgebrannt
Lokales Segeberg Sportfischerheim abgebrannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:20 17.10.2013
Von Joachim Krüger
Gegen 23.15 Uhr war der weithin sichtbare Feuerschein gleich von mehreren Anrufern von der anderen Seite des Sees gemeldet worden. Quelle: J. Krüger
Bad Segeberg

Sämtliche darin gelagerten Ausrüstungsgegenstände und Habseligkeiten der Vereinsmitglieder sind vernichtet. Wie Wehrführer Mark Zielinski sagte, hatte sich schon beim Eintreffen der Segeberger Wehr abgezeichnet, dass am Gebäude nichts mehr zu retten sein würde. Es stand in ganzer Ausdehnung im Vollbrand, und meterhohe Flammen loderten in den Nachthimmel.

Gegen 23.15 Uhr war der weithin sichtbare Feuerschein gleich von mehreren Anrufern von der anderen Seite des Sees - beispielsweise aus den Segeberger Kliniken - gemeldet worden. Zunächst hatte man vermutet, dass der Segelclub brennen würde. Dessen massiv erbautes Gebäude liegt in unmittelbarer Nähe des Brandortes, blieb aber unbeschädigt. Auch Menschen waren zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Es gelang den Feuerwehrleuten auch noch, einige direkt am Steg des Anglerheimes vertäute Boote, deren Kunststoff durch die massive Hitzestrahlung schon zu schmelzen begann, loszubinden und aus der Gefahrenzone zu entfernen.

Die Zufahrt zum Einsatzort hatte nur über enge Waldwege erfolgen können. Lediglich die Drehleiter konnte aufgrund des dichten Baumbestandes nicht nicht eingesetzt werden. Völlig unproblematisch war hingegen die Versorgung mit Löschwasser - es wurde direkt aus dem See gepumpt. Die genaue Schadenshöhe konnte noch nicht beziffert werden. Auch die Brandursache ist unklar. Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden, die Kriminalpolizei ermittelt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!