Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Über Wrist nach Hamburg im HVV
Lokales Segeberg Über Wrist nach Hamburg im HVV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:40 09.10.2018
Von Einar Behn
Der Bahnhof in Wrist bietet eine schnelle Verbindung nach Hamburg, bald auch im HVV. Quelle: Einar Behn
Bad Bramstedt/Wrist

Vor allem für Menschen aus Bad Bramstedt und Umgebung ist das ein gutes Signal. Sie nutzen gerne den Bahnhof Wrist, nur wenige Kilometer jenseits der Segeberger Kreisgrenze, um nach Hamburg zu fahren. 2014 wurde dafür extra ein Busverkehr im Stundentakt eingerichtet, die Linie 6551, mit dem die Fahrgäste Anschluss an die Bahn haben. Rund eine halbe Stunde bis zum Hamburger Hauptbahnhof lässt sich so gegenüber der AKN sparen. Einziges Manko: Der HVV endet an der Kreisgrenze. Wer in Wrist in die Bahn steigt, benötigt dafür das SH-Ticket und das nur für eine Station. Ab Dauenhof im Kreis Pinneberg gilt nämlich bereits wieder der HVV. Wenn Wrist nun in den HVV integriert wird, können Fahrgäste mit dem Ticket des Verbundes von Bad Bramstedt bis Lüneburg fahren.

HVV-Aufsichtrat hat bereits zugestimmt

Das könnte in absehbarer Zeit Realität werden. Nachdem der Zweckverband Öffentlicher Personennahverkehr des Kreises Steinburg beschlossen hatte, dem HVV beizutreten, hat sich nun auch der HVV-Aufsichtsrat mit dem Thema befasst und den Verbund beauftragt, mit vorbereitenden Schritten zu beginnen. Der Kreis Steinburg wollte ursprünglich aus Kostengründen nur den Schienenverkehr einbeziehen. Doch auf Intervention von Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) entschieden sich die Verantwortlichen dann um.

Wann der HVV-Beitritt erfolgt, ist noch offen. Zunächst soll ein Lenkungskreis gegründet werden, dem auch das schleswig-holsteinische Verkehrsministerium und die Hamburger Verkehrsbehörde angehören werden. Dort werden dann alle Details beraten. Birte Busback, Sprecherin des Verkehrsministeriums in Kiel, sagt dass „es mindestens drei vier Jahre dauern wird.“ Das zeigten die HVV-Erweiterungen in Niedersachsen. „Es ist ein recht kompliziertes Verfahren“, so die Ministeriumssprecherin.

Bad Bramstedts Bürgermeister Hans-Jürgen Kütbach begrüßte gestern ausdrücklich den bevorstehenden Beitritt des Nachbarkreises zum HVV. „Das ist eine sehr erfreuliche Nachricht, Bad Bramstedt wird davon erheblich profitieren.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Segeberg Polizei sucht das Opfer - Ältere Frau vom Fahrrad gerissen

Ein mysteriöser Überfall auf eine Radfahrerin mitten in der Innenstadt beschäftigt die Polizei in Bad Segeberg: Nach Mitteilung von Polizeisprecher Dirk Scheele ereignete sich die Tat am Montag – und die Ermittler suchen jetzt das Opfer.

Michael Stamp 09.10.2018

Der jährliche Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Ellerau hat sich im Laufe der Zeit zu einem kleinen Dorffest entwickelt. Zusammen mit den Aktivitäten von Polizei, DRK und DLRG bot die jüngste Auflage wieder Unterhaltung für die ganze Familie.

Gudrun Ehlers 09.10.2018
Segeberg Palliativ- und Hospiztag - Auseinandersetzung mit dem Tod

Wer sich über die Versorgung im Alter bei schweren Krankheiten, über Bestattungsformen und Patientenverfügung informieren möchte, sollte am Sonnabend, 20. Oktober, ins Kaltenkirchener Rathaus kommen. Dort findet der 2. Palliativ- und Hospiztag statt.

Klaus-Ulrich Tödter 09.10.2018