Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Tote Rotmilane gefunden
Lokales Segeberg Tote Rotmilane gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:36 25.06.2018
Der junge Rotmilan starb auf dem Weg zum Tierarzt. Quelle: Nils Kuhnert-Schumacher
Anzeige
Daldorf/Blunk

Weitere Rotmilane in der Umgebung werden vermisst, auch hier argwöhnt die „Naturschutzgemeinschaft Blunkerbach" Schlimmes.

Die vierköpfige Naturschutzgruppe  kartiert die Gegend zwischen Blunk, Daldorf und Groß Rönnau. Zwei Horste von brütenden Rotmilanen wurden in der Gegend auf Ländereien der Landesforsten entdeckt und die Information an die zuständigen Behörden weitergeleitet. Wenig später haben sie nur noch von einem der zehn Vögel Lebenszeichen.

Mitte Juni sei das Verschwinden der Elterntiere an einem Horst bemerkt worden, auch von den beiden Jungvögeln gibt es keine Spur. Wenige Tage später findet ein weiterer Mitstreiter unter einem anderen Baum die beiden toten Jungmilane und ein Geschwisterchen, das kaum noch Lebenszeichen von sich gibt. Es verendet auf dem Weg zum Tierarzt, der auf „typische Vergiftungssymptome“ hingewiesen hätte. Ein weiterer Jungvogel wird wenige Tage später von einem Baumkletterer aus dem Nest geholt, weil die Eltern sich nicht mehr sehen lassen.

Dieser Vierte wird derzeit im Wildpark Eekholt hochgepäppelt. „Der wird wohl vom vergifteten Futter nichts abbekommen haben“, vermutet Tierpfleger André Rose. Am Dienstag wird er seinen Schützling von der Tierärztin abholen, wo er beobachtet wird. Erst dann könne er mehr über den Zustand sagen.

Die Naturschutzgemeinschaft stellt es als möglich dar, dass „nach dieser noch toxikologisch nachzuweisenden Vergiftung insgesamt neun Rotmilane getötet worden sind“. „Das sind alles Spekulationen“, heißt es dagegen aus dem Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume, das sich bedeckt hält.

Von Petra Stoever

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu jedem WM-Spiel der deutschen Elf lassen wir einen Nachwuchsfußballer im Grundschulalter zu Wort kommen. Das 2:1 gegen Schweden bewertet Joris Mattis Kruse aus Rickling. Der Neunjährige spielt für die F-Jugend des Sportvereins seiner Gemeinde und hofft auf eine neue Chance für Julian Draxler.

Jürgen Brumshagen 25.06.2018

Den jahrelangen Weg von manchem Kollegen durch die Gremien hat er nicht hinter sich: Quasi aus dem Stand wurde Ralf Martens vom Bürgerverein Ellerau Bürgermeister, ohne vorherige Zeit als Gemeindevertreter und erst ein Jahr, nachdem er überhaupt Mitglied in der Wählergemeinschaft geworden war.

Stephan Ures 25.06.2018

Ein ökologisches Paradies feiert: Der Schmetterlingsgarten in Kaltenkirchen bietet Faltern, Raupen und Vögeln seit zehn Jahren Raum zum Leben. Ein Genuss für Garten- und Naturfreunde ist das rund 3000 Quadratmeter große Areal obendrein. Am 1. Juli gibt es ein Fest zum zehnten Geburtstag.

Lutz Timm 25.06.2018
Anzeige