Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Haftbefehl nach versuchtem Tötungsdelikt
Lokales Segeberg Haftbefehl nach versuchtem Tötungsdelikt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:29 05.10.2018
Nach den bisherigen Ermittlungen soll der Heranwachsende ohne Grund mit einem spitzen Gegenstand auf einen 32-jährigen Mitbewohner mehrfach in Tötungsabsicht eingestochen haben. Quelle: Frank Molter/dpa
Neumünster/Boostedt

Den Haftbefehl wegen versuchten Mordes stellte das Amtsgericht Neumünster auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel aus. Nach den bisherigen Ermittlungen soll der Heranwachsende plötzlich und ohne Grund mit einem spitzen Gegenstand auf einen 32-jährigen Mitbewohner mehrfach in Tötungsabsicht eingestochen haben.

Opfer befindet sich noch im Krankenhaus

Erst durch das Eingreifen eines weiteren Bewohners und der Flucht des Schwerverletzten zur Polizeistation konnte der nun in Untersuchungshaft sitzende Mann von der Vollendung seiner Tat abgehalten werden.

Der 32-Jährige ist durch die Stiche lebensgefährlich verletzt worden und befindet sich im Krankenhaus.

Die Unschuldsvermutung gilt weiterhin

Die Staatsanwaltschaft Kiel weist ausdrücklich darauf hin, dass bis zu einerrechtskräftigen Verurteilung der Beschuldigte als unschuldig zu gelten hat.

Von RND/pat

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Pläne für die Erweiterung des Sitzes der Amtsverwaltung Bad Bramstedt-Land an der König-Christian-Straße sind ein Stück konkreter. Der Finanz-, Planungs- und Maßnahmenausschuss des Amtes hat eine Reihe wichtiger Entscheidungen getroffen, die allerdings noch der Amtsausschuss bestätigen muss.

Einar Behn 05.10.2018

Kultur auf dem Lande kommt mehr und mehr gut an. Jetzt soll auch im Pronstorfer Ortsteil Reinsbek eine Kultstätte entstehen. Silvia Ohm und Mitstreiter aus dem Vogelschießerverein wollen im neuen Dorfgemeinschaftshaus unter dem Titel „Reinsbeksounds“ eine besondere Konzertreihe ins Leben rufen.

Detlef Dreessen 05.10.2018

Madonnas laszive Choreografien, Chers verrückte Kostüme und Tina Turners ungebändigte Lockenmähne – wer im Vitalia Seehotel etwas weiter von der Bühne entfernt saß, hatte die fast perfekte Illusion, dass hier drei Superstars auf der Bühne standen. 170 Zuhörer ließen sich in die 80er Jahre entführen.

04.10.2018