Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Hinter den Kulissen der Felsenburg
Lokales Segeberg Hinter den Kulissen der Felsenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 15.08.2018
Von Michael Stamp
20 SZ-Leser dürfen einen Blick hinter die Kulissen der imposanten Felsenburg werfen. Quelle: Claus Harlandt
Bad Segeberg

Die Aktion findet am Donnerstag, 30. August, statt. Die Gewinner treffen sich dann im Blockhaus der Karl-May-Spiele und werden von Geschäftsführerin Ute Thienel begrüßt. Erste Station ist das Indian Village mit seinen Ausstellungen zur Geschichte des Wilden Westens. Neben der Westernstadt La Grande mit ihren Läden aus der Zeit um 1870 steht das Nebraskahaus, dessen Ausstellung dem realen Wilden Wilden und der Geschichte der Indianer gewidmet ist. Außerdem präsentieren die Karl-May-Spiele zahlreiche Requisiten auf den nunmehr 67 Spielzeiten und viele Plakate. Neu im Indian Village ist ein sechs Meter hohes Tipi, in dem über 30 Menschen Platz finden.

Auch der Leitstand wird besucht

Während die eine Hälfte der Gewinner durch die Ausstellungen streift, unternimmt die zweite Hälfte einen Ausflug in den technischen Leitstand der Spiele. Dort erfahren sie, wie Produktions- und Spielleiter Stefan Tietgen eine Karl-May-Vorstellung „fährt“ und dafür sorgt, dass jeder Schauspieler im richtigen Moment ins Geschehen eingreift und jeder Knalleffekt „sitzt“. Auf einer solch großen und weitläufigen Freilichtbühne lässt es sich nämlich nicht mit Stichworten arbeiten. Mit Hilfe von Funkkommandos und anderen Signalen werden Winnetou und seine Freunde durch das Abenteuer gelotst.

Geheime Gänge am Kalkberg erkunden

Wer sich schon immer einmal gefragt hat, wie die Mitglieder des Karl-May-Ensembles es schaffen, links oben im Bühnenbild zu verschwinden und plötzlich rechts unten mitten in der Prärie wieder aufzutauchen, erhält auf der nächsten Etappe des Besuchs die passende Antwort: Hinter und teilweise unter den verschiedenen Spielebenen verbergen sich geheime Gänge, in denen es auch allerlei Spannendes zu entdecken gibt.

Schließlich finden sich die SZ-Leser hinter dem großen Felsentor auf der Hinterbühne wieder. Die Hinterbühne, über der das Schild „Karl-May-City“ prangt, beherbergt auch einige Pferdeboxen, die Kostümabteilung, einen Schminkraum, diverse Garderoben, Container für Waffen und Pyrotechnik sowie Requisiten und eine kleine Cafeteria. Diese Anlage wurde vor der Saison 1998 gebaut.

Exclusive Autogrammstunde mit den Schauspielern

Hier treffen die Gewinner auf die Mitglieder des Karl-May-Ensembles, die vor Beginn der Abendvorstellung von „Winnetou und das Geheimnis der Felsenburg“ nicht ihre Colts und Gewehre, sondern ihre Filzstifte zum Autogrammeschreiben zücken. Entspannter kann man zu den begehrten Unterschriften der Schauspieler nicht kommen. Als krönender Abschluss wird ein Gruppenbild mit den Schauspielern gemacht.  Nach dem Backstage-Besuch geht es für die SZ-Gewinner zurück auf die Zuschauer-Tribünen, wo sie Gäste der Abendvorstellung des „Felsenburg“-Abenteuers sind.

Hier kommt die Gewinnfrage:

Wer gewinnen möchte, muss allerdings eine Frage richtig beantworten: Als Titelheld welcher Krimiserie wurde Jochen Horst in den 90er-Jahren bekannt?

A: Wolffs Revier,

B: Balko,

C: Für alle Fälle Fitz

D: Kommissar Rex?

Die Antworten können das Verlagshaus C.H. Wäser auf drei Wegen erreichen: Entweder per E-Mail an gewinner@segeberger-zeitung.de, per Fax an 04551/90483 oder per Postkarte an die Segeberger Zeitung, Redaktion, Hamburger Straße 26 in 23795 Bad Segeberg.

Stichwort beziehungsweise Betreff-Zeile sind in allen drei Fällen „Karl-May-Aktion 2018“. Es reicht die Angabe des Lösungsbuchstabens und den Absender nicht vergessen.

Der Einsendeschluss ist Mittwoch, 22. August.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Autounfall auf der Bundesstraße 432 bei Mözen (Kreis Segeberg) ist am frühen Mittwochmorgen ein 28-Jähriger gestorben. Der Hamburger war mit seinem Wagen gegen 2.25 Uhr aus unbekanntem Grund von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum gekracht, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

15.08.2018
Segeberg Henstedt-Ulzburg - Kino im Bürgerpark

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr startet der Verein Henstedt-Ulzburg Bewegt erneut das Bürgerpark-Kino powered by Paddy's Garage. Das Open-Air-Kino im Bürgerpark beginnt am Freitag, 17. August, um 16 Uhr.

Nicole Scholmann 15.08.2018

Seine mittlerweile 13. Schleswig-Holsteinische Landesmeisterschaft richtet der schleswig-holsteinische Waldarbeitsmeisterschaftsverein am Sonnabend und Sonntag, 18. und 19. August, vor dem Gebäude von Möbel Kraft in Bad Segeberg aus. Drumherum gibt es ein buntes Familienprogramm.

Gunnar Müller 19.10.2018