Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Hof Offen: ein Ort zum Entschleunigen
Lokales Segeberg Hof Offen: ein Ort zum Entschleunigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:03 28.11.2018
Von Sylvana Lublow
Svetlana Groening (links) und Imke Turau wollen den Obstgarten auf Hof Offen mit Leben füllen. Quelle: Sylvana Lublow
Wiemersdorf

Rainer und Gudrun Offen wohnen seit 36 Jahren im Dorf, seit 25 Jahren haben sie den Pferdehof. Viele Jahre lang hat Gudrun Offen dort Reitunterricht für Kinder gegeben. Mittlerweile erhalten die Reitpferde ihr Gnadenbrot und teilen sich den Hof mit Einsteller-Pferden.

Im alten Obstgarten des Grundstücks steht außerdem ein kleines Gästehaus, das bis vor kurzem noch  ungenutzt war. „Wir haben eine Anzeige gelesen, in der einige Frauen einen Ort auf dem Land suchten, um dort Seminare und Workshops anzubieten. Da habe ich mich gemeldet“, erzählt Rainer Offen. Und schon war der Kontakt hergestellt: Imke Turau, Heilerin, Svetlana Groening, spirituelle Heilerin, Anca Baias, Lehrerin, und Christine Brugger, Hebamme, wollen aus dem kleinen Haus nun eine Wohlfühl-Oase für alle Menschen gestalten, die den Wunsch haben, ein besseres, gesünderes und erfüllteres Leben zu führen.

In Hamburg eine eigene Praxis

Imke Turau führt eine „Praxis für Sensitive“ in der Rothenbaumchaussee in Hamburg. „Aber wer hierher nach Wiemersdorf kommt, spürt sofort die Entschleunigung. Hier leben Tiere und Menschen im Einklang mit der Natur.“ Genau richtig also für die Meditationsabende, Workshops für Schwangere oder Seminare mit Titeln wie „Weihnachten mal ganz anders“, „Was ist Heimat?“ oder „Ein Tag für eine heilende Seele“.

„Unsere Angebote richten sich an Menschen, die sich entwickeln wollen, ihr Leben bereichern möchten, oder Hilfe dabei benötigen, sich ihren Traum zu erfüllen“, erklärt Imke Turau, die die Veranstaltungen organisiert und auch selbst Seminare gibt. Die 50-Jährige hat viele Jahre lang mit dem damaligen Chefarzt der Gynäkologie, Dr. Reinhart Müller, in der Paracelsus-Klinik in Henstedt-Ulzburg zusammengearbeitet. „Wir waren ,Der Arzt und die Heilerin’, wovon viele Patienten profitiert haben.

Vier Frauen mit interessanter Vita

Jede der vier Frauen hat eine interessante Vita. Die aus der Ukraine stammende Svetlana Groening (38) wohnt mit ihren drei Kindern in Bad Bramstedt und praktiziert ebenfalls in der Gemeinschaftspraxis in der Rothenbaumchaussee. „Ich habe 52 Meditationen ausgearbeitet und biete jetzt jeden Monat einen Meditationsabend an“, sagt sie. Der nächste ist am 8. Dezember und dauert zwei Stunden.

Christine Brugger ist Hebamme in der Paracelsus-Klinik und möchte Schwangere von Beginn an mit ihren Angeboten unterstützen. „Innere Stabilität, äußere Kontrolle – Der Weg in die schöne Geburt“ heißt der Workshop, den sie am 19. Januar zusammen mit Imke Turau anbietet. Anca Baias ist Lehrerin und hat sich auf Familienentwicklung spezialisiert. Sie gibt Seminare wie „Das Haus des Familienglücks“, in denen es um kleine Rituale und bewusste Zeitgestaltung geht.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bad Bramstedt bekommt aus dem Städtebauförderprogramm 2018 4,8 Millionen Euro. Das gab Schleswig-Holsteins Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) bekannt. Ein Drittel davon muss die Stadt jedoch selbst in den Topf einzahlen.

Einar Behn 27.11.2018
Segeberg Viele Kinder warten schon - Bald wird der Weihnachtsmann geweckt

Der Weihnachtsmann sollte sich dieser Tage lieber noch einmal in aller Ruhe auf die andere Seite drehen, denn am kommenden Sonnabend wird er in Bad Segeberg unwiderruflich aus seinem Sommerschlaf gerissen.

Thorsten Beck 27.11.2018

Mit einem äußerst breit gefächerten musikalischen Programm begeisterte das Blasorchester Kaltenkirchen die rund 250 Zuhörer und Zuhörerinnen in der Aula der Marschweg-Schule. Zu ihrem Jahreskonzert waren 30 Musikerinnen und Musiker auf der Bühne angetreten.

Uwe Straehler-Pohl 27.11.2018