Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Die "Snow White" ist reif
Lokales Segeberg Die "Snow White" ist reif
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:51 09.06.2018
Die weiße Erdbeere Snow White ist reif auf dem Hornbrooker Hof in Nehms, freut sich Junior-Chefin Lena Goldnick. Quelle: Nadine Materne
Nehms

Die Nachfrage nach der weißen Erdbeere sei groß, gerade aus der Gastronomie, sagt Juniorchefin Lena Goldnick. Wer die weißen Früchtchen probieren möchte, muss auch Glück haben. Lediglich auf zwei Hektar wird die Snow White auf dem Hornbrooker Hof angebaut. Am Ende können etwa 24 000 Körbe davon geerntet werden – verteilt auf die nächsten Wochen.

Immer noch ein Experiment

Es ist die dritte Snow-White-Saison in Nehms und die Sorte noch immer ein Experiment. „Es ist schwierig, Erdbeeren zu verkaufen, die unreif aussehen“, sagt Geschäftsführer Hans-Peter Goldnick. Noch sei nicht klar: Sind die Kunden einfach nur neugierig und probieren – oder wollen sie die weiße Erdbeere längerfristig haben? Im Kreis Segeberg soll der Hornbrooker Hof der einzige Betrieb sein, der die weißen Erdbeeren anbaut.

Die Sorte ist etwas schwierig. Die Früchte sind kleiner, die Erntemenge geringer als bei den roten. Zudem sei nicht einfach zu erkennen, wann die weiße Erdbeere reif ist. Gerade die erste Ernte sei schwierig gewesen, erinnert sich Lena Goldnick. „Wir haben Geschmackstests gemacht.“ Tatsächlich waren die schon sehr rosa schimmernden Früchte überreif.

Das Fleisch der weißen Erdbeere ist sehr weich. Lange lagern könne man die hellen Früchte deshalb nicht.

Weiße Erdbeeren gibt es seit dem 18. Jahrhundert

Neu ist die weiße Erdbeere nicht. Es gibt sie seit dem 18. Jahrhundert. „Aber sie haben halt nicht geschmeckt“, so die Juniorchefin. Aus den weißen Sorten Ananasbeere und der Chile-Erdbeere sei dann die Snow White gekreuzt worden. Mit einer sauer-fruchtigen Note.

Ende Juni ist die Zeit der Snow White wieder vorbei. Auf Erdbeeren verzichten müssen die Segeberger dann aber nicht. Die Erdbeerernte ist auf dem Höhepunkt. Und die Landwirtschaftskammer geht davon aus, dass die Erntemenge von 12.000 Tonnen in Schleswig-Holstein noch übertroffen werden könnte.

Von Nadine Materne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Segeberg Derby in Bad Segeberg - STG besiegt die Dahlmannschule

Das Städtische Gymnasium hat sich der Pokal zurückgeholt: Im Fußball-Derby in der Kreissporthalle Bad Segeberg besiegte das STG die Dahlmannschule allerdings erst im Neunmeterschießen. Nach einer hochdramatischen Schlussphase endete die Partie mit 5:4.

Michael Stamp 08.06.2018

„Jeder Quadratmeter zählt“, meint Rüdiger Schulz, Vorsitzender des Vereins Die Bienenhüter, und meint Flächen, die extra für Bienen angelegt wurden. In Henstedt-Ulzburg beispielsweise hat die Gemeinde deutlich mehr als fünf Hektar Blühwiesen angelegt. Das freut die Imker.

Nicole Scholmann 08.06.2018

Die Tafel in Bad Bramstedt sucht eine neue Bleibe. Die Räume in der Kantstraße, in der die Tafel seit Gründung 2004 untergebracht ist, sind nicht nur zu klein sondern auch marode. Feuchtes Mauerwerk und keine vernünftige Heizungsanlage machen den 32 ehrenamtlichen Helfern die Arbeit schwer.

Sylvana Lublow 08.06.2018