Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Falschparker legt Stadtbusverkehr lahm
Lokales Segeberg Falschparker legt Stadtbusverkehr lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 13.07.2018
Seminarweg Bad Segeberg: Wie eine Insel steht der silbene Pkw auf der Straße und blockiert alle vier Stadtbusse. Quelle: Nadine Materne
Anzeige
Bad Segeberg

„Der parkt da wirklich?“ Umstehende Passanten müssen zwei Mal hingucken, um es zu glauben. Auch die vier Stadtbus-Fahrer in der Zwangspause können es nicht fassen. Wie eine Insel steht der silberne Pkw mitten auf der Straße, im Kurvenbereich.

Das haben selbst erfahrene Busfahrer noch nicht erlebt

„Der hat sogar eine Parkscheibe drin“, ruft einer den Kollegen zu. 12 Uhr. Daneben: ein Schwerbehintertenausweis. „Deshalb darf der hier trotzdem nicht stehen“, sagt Busfahrer Gunter Lichtwald und verweist auf die ausgewiesenen Behindertenstellplätze nur wenige Meter weiter. Er kann nur den Kopf schütteln. Fünf Jahre fährt Lichtwald Bus in Bad Segeberg. „Aber das habe ich noch nicht erlebt.“ Dreiste Parker indes schon, auch im Seminarweg. In erster und zweiter Reihe neben der ausgewiesenen Parkfläche. „Dann kommt man ja noch vorbei, geradeso. Aber das ist schon dritte Reihe.“

Nach einer halben Stunde kommt die Polizei – vom Fahrer noch immer keine Spur. Schließlich wird der Abschleppdienst bestellt. „Alle vier Stadtbusse fallen gerade aus“, moniert Lichtwald. Aus den stehenden Bussen sind inzwischen viele Passagiere ausgestiegen. Wer zu Fuß weiterkommt, läuft. Oder bleibt stehen und beobachtet das kuriose Spektakel. Nach knapp einer Stunde ist das Auto weg.

Der Fahrer bekommt vom Spekatkel nichts mit

Der Fahrer, ein älterer Neumünsteraner, bekommt von dem allen nichts mit und meldet sich später bei der Polizei, weil er seinen Wagen nicht mehr findet. Er soll sich einsichtig gezeigt haben. Teuer wird es für ihn voraussichtlich trotzdem.

Wie eine Insel steht der silbene Pkw mitten auf dem Seminarweg in Bad Segeberg und blockiert alle vier Stadtbusse. Eine Stunde lang.

Von Nadine Materne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn kompetente Kräfte einen neuen Arbeitsplatz finden, ist die Freude bei den bisherigen Chefs gewöhnlich nicht groß. Anders bei Susanne Heidel vom Sozialkaufhaus in Bad Bramstedt. Chris Martin Peters und Katrin B. fanden Dank ihrer Tätigkeit im Sozialkaufhaus feste Anstellungen.

13.07.2018
Segeberg Sechs Feuer in der Nacht - Brandstiftungen in Henstedt-Ulzburg

Zu einer Reihe von Brandstiftungen ist es in der Nacht auf Donnerstag in Henstedt-Ulzburg gekommen. Gleich sechs Mal brannte es nach Angaben der Polizei zwischen 2.36 Uhr und 3.27 Uhr im Gemeindegebiet. Die ermittelnden Polizisten der Kriminalpolizei Norderstedt gehen von Brandstiftung aus.

Lutz Timm 12.07.2018
Segeberg Serie von Flächenbränden - Polizei geht von Brandstiftung aus

Von Brandstiftung geht die Polizei Bad Segeberg bei fünf Bränden zwischen Rickling, Gönnebek und Groß Kummerfeld in den vergangenen Wochen aus. Jedes Mal brannten Strohballen oder mehrere 100 Quadratmeter Bodengestrüpp. Nun sucht die Polizei Zeugen.

17.07.2018
Anzeige