Navigation:
Leserreisen ePaper OnlineServiceCenter (OSC)
Bad Bramstedt

Ganz spannendes Praktikum

Von Berhard M. Domberg

Spannender kann ein Praktikum kaum sein, als das von fünf Jugendlichen bei der Bundespolizeidirektion in Bad Bramstedt. Zehn Tage lang lernten eine Schülerin aus Großenaspe und vier Schüler aus Bad Bramstedt, Hamburg, Kiel und Schmalfeld die Aufgaben der Ordnungshüter im Innen- und Außendienst kennen.
Auf dem Bahnhof in Wrist begann die Streifenfahrt von Oberkommissar Haiko Werner, Tim Lüdemann, Hauptkommissar Matthias Menge, Sophie Griem, Felix Schrödter, Robin Blessin, Florian Lembke und Hauptkommissar Gerd Wilcken.

Auf dem Bahnhof in Wrist begann die Streifenfahrt von Oberkommissar Haiko Werner, Tim Lüdemann, Hauptkommissar Matthias Menge, Sophie Griem, Felix Schrödter, Robin Blessin, Florian Lembke und Hauptkommissar Gerd Wilcken.

Bad Bramstedt. Die Segeberger Zeitung begleitete die jungen Leute bei einer Bahnstreifenfahrt in Zügen zwischen Wrist und Kiel. Begleitet wurden die Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren von drei erfahrenen Polizeibeamten. Bestückt mit dem Flyer „Schlauer gegen Klauer“ mussten die Schüler Reisende ansprechen und sie auf die Gefahren von Diebstählen in Zügen und auf Bahnhöfen hinweisen.

 „Es kann ausgesprochen schwierig sein, die Hemmschwelle zu überwinden, fremde Menschen in einem Zug anzusprechen“, weiß Pressesprecher Matthias Menge, der den Tross begleitete. „Junge Bundespolizeianwärter üben das Szenario, indem sie in einer fremden Stadt zu Fuß ein Ziel ohne Stadtplan nur mit Durchfragen erreichen müssen“, erläuterte Menge.

 Die fünf Praktikanten schlugen sich tapfer durch den gut besetzten Regionalexpress, wobei sich der 14-jährige Robin Blessin aus Hamburg und der 18-jährige Tim Lüdemann aus Kiel als besonders kommunikativ erwiesen. „Die meisten Reisenden reagierten sehr nett und aufgeschlossen, nur ein Mann in der 1. Klasse fühlte sich durch unsere Ansprache belästigt“, berichtete der Kieler Schüler.

 Doch die jungen Leute durften während ihres Praktikums nicht nur Streife fahren, sie lernten die Bundespolizeidirektion mit ihren vielfältigen Aufgaben und Funktionen in den Bereichen Einsatz, Technik und Verwaltung kennen. Dazu gehörte auch ein Besuch der Fliegerstaffel in Fuhlendorf. Robin und Tim waren begeistert. Jetzt wollen sie Hubschrauberpilot werden.

 Spannend fanden die Praktikanten den Einblick in die Waffenkunde der Bundespolizei und was beim Umgang mit Feuerwaffen zu beachten ist. Auch ein Besuch des Bundespolizeimuseums in Lübeck mit Erläuterungen über die Geschichte der innerdeutschen Grenze zu Zeiten, als die Bundespolizei noch Bundesgrenzschutz hieß, erwies sich als lehrreiche Geschichtsstunde über die einstige Teilung Deutschlands. „Wir kennen den Eisernen Vorhang ja nur aus den Erzählungen und Geschichtsbüchern“, sagten die Praktikanten.

 Am letzten Tag des zehntägigen Praktikums konnten die fünf Jugendlichen, wie beim üblichen Einstellungsverfahren, ihre körperliche und geistige Leistungsfähigkeit testen. „Bei Liegestützen, Standweitsprung, Zwölf-Minuten-Lauf und einem Koordinationstraining lernten wir sehr schnell unsere Grenzen kennen“, bekannte Florian Lembke aus Schmalfeld. Und auch Rechtschreibung müssen Polizeibewerber können. Nach einem Diktat merkten zwei Praktikanten, „dass sie in Deutsch noch eine Menge tun müssten“.

 „Hintergrund für das erstmalige Angebot eines Schülerpraktikums in Bad Bramstedt ist die Überalterung unserer Mitarbeiter“, berichtet Pressesprecher Menge. „Wir müssen uns verstärkt um den Nachwuchs kümmern, da das Durchschnittsalter bei der Bundespolizei deutlich über 40 liegt, so dass in den kommenden Jahren zahlreiche Mitarbeiter in den Ruhestand gehen werden.“ Daher sei das Polizeipräsidium Bad Bramstedt auf Schulen zugegangen, um Praktikanten zu finden.

 „Am Ende haben beide Seiten eine Menge Erfahrungen sammeln können“, resümiert Polizeihauptkommissar Gerd Wilcken, einer der zahlreichen Praktikumsbegleiter. „Die Jugendlichen glaubten nicht, wie vielfältig das Berufsbild eines Bundespolizisten sein kann, und wir werden das Schülerpraktikum ein wenig mehr in Richtung Einsatz und Technik modifizieren und dafür etwas Verwaltung weglassen.“

Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel
Anzeige

Reiten: Turnier- und Breitensport

Hier findet jeder das Passende zum Thema Reiten! Berichte, Reportagen, Tipps und vieles mehr aus unserer Region und der ganzen Welt. Jetzt reinschauen!

Städtewetter
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug

Top