Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Unfall führt zu Behinderungen auf A7
Lokales Segeberg Unfall führt zu Behinderungen auf A7
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:03 23.10.2018
Ein 42-jährige Fahrer hat wohl wegen gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über den Lastwagen verloren.  Quelle: Daniel Friederichs
Großenaspe

Ein umgekippter Lastwagen-Anhänger hat am Dienstagmorgen auf der A7 bei Großenaspe (Kreis Segeberg) zu Verkehrsbehinderungen geführt. Ersten Erkenntnissen zufolge hatte der 42-jährige Fahrer wegen gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über den Lastwagen verloren, woraufhin der Anhänger umkippte, wie die Polizei mitteilte. 

Der 42-Jährige musste vor Ort von einem Notarzt behandelt werden und verstarb später im Krankenhaus. Zwischen den Anschlussstellen Bad Bramstedt und Großenaspe mussten in Richtung Norden zeitweise zwei von drei Spuren gesperrt werden. Momentan wird der Verkehr auf dem linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Der Sachschaden wird auf etwa 100.000 Euro geschätzt.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine lange Nacht hat die Wahlsiegerin von Bad Bramstedt hinter sich. Mit rund 100 Freunden und Anhängern feierte sie den Sieg der Bürgermeisterwahl im Kaisersaal. Gestern ging der Arbeitsalltag weiter, denn der Urlaub ist aufgebraucht. „Die Augen klimpern schon ein bisschen“, gestand Verena Jeske.

Einar Behn 23.10.2018

Trotz aller Unruhen und Streitigkeiten im Vorfeld konnte der neue Bildungstreff für Flüchtlinge und Menschen mit Migrationshintergrund am Montag in Kaltenkirchen feierlich eingeweiht und eröffnet werden. Dort sollen demnächst Kurse angeboten werden, die zu einer gelungenen Integration beitragen.

Sylvana Lublow 22.10.2018

Am Sonnabend kontrollierte eine Streife in Rickling ein Auto aus Neumünster. Die Beamten hielten den Pkw gegen 1 Uhr auf der Gönnebeker Straße an. Der Fahrer gab gleich zu, dass er keinen Führerschein habe - und auch noch nie einen besaß.

22.10.2018