Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Bahnhofschule bekommt große Mensa
Lokales Segeberg Bahnhofschule bekommt große Mensa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 08.10.2018
Von Einar Behn
Die Grundschule Am Bahnhof wurde 1911/12 gebaut, zunächst als höhere Privatschule. Später wurde sie zum Jürgen-Fuhlendorf-Gymnasium, das dann Anfang der Siebzigerjahre in einen Neubau zog. Quelle: Einar Behn
Bad Bramstedt

 Ein Aufnahmestopp konnte mit Beginn dieses Schuljahres abgewendet werden, in dem einige Unterrichtsräume durch kleinere Umbauten und mit anderem Mobiliar für eine Mehrfachnutzung ausgelegt wurden. Längerfristig reicht das jedoch nicht aus, sodass der Schulverband auch eine kräftige Investition in das Gebäude plant. Erleichtert wird das dem Schulträger durch einen kräftigen Zuschuss aus dem Kommunalinvestitionsgesetz des Bundes. Dem Schulverband wurde daraus eine 70-prozentige Förderung in Aussicht gestellt, das heißt, er muss von der Gesamtinvestition von 1 Million Euro nur 300.000 Euro selbst bezahlen.

Auch ein Fahrstuhl wird eingebaut

Geplant sind diverse Umbauten im Bestand. So soll unter anderem die Mensa, die zurzeit unterm Dach ihre Räume hat, ins Erdgeschoss ziehen. Hier bekommt sie eine Fläche von 120 Quadratmetern. Dadurch sollen 100 Stühle aufgestellt werden können. Bei einem Zwei-Schicht-Betrieb könnten so 200 Kinder hier essen. Damit dies möglich wird, muss nicht nur rückwärtig bei den Fahrradständern angebaut werden, auch ein Klassenraum wird ins Obergeschoss verlegt. Die bisher von der Mensa belegten Räume könnte dann für die Nachmittagsbetreuung genutzt werden. Nach dieser Planung könnten rund 80 Prozent der 270 Schüler nachmittags betreut werden. Zurzeit sind rund 170 Kinder in der Betreuung, was allerdings auch nur durch kurzfristige Umbauten ermöglicht wird. Zu dem Gesamtpaket gehört auch die Entfernung einer der beiden Treppen. Dafür bekommt die Schule einen Aufzug, damit sie barrierefreier wird.

Schulverbandsvorsteher Hans-Jürgen Kütbach rechnet mit einem Baubeginn im kommenden Jahr.

Angemeldet zu dem Bundesprogramm war auch die Umgestaltung der Außenanlage der Jürgen-Fuhlendorf-Schule, die geschätzte 1,4 Millionen Euro kosten soll. Dieses Vorhaben wurde jedoch nicht berücksichtigt. Nun müssen die politischen Gremien der Stadt erneut beraten, welche Arbeiten am städtischen Gymnasium vorrangig in Angriff genommen werden sollen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die letzte Maß ist geleert, die letzte Bretz’n verspeist und das Dirndl wieder im Schrank verstaut. Das Oktoberfest bei Möbel Kraft in Bad Segeberg ist vorbei - und es ging mit einem Rekord-Ergebnis zu Ende: Laut Chef Günter Loose haben 58000 Menschen im Festzelt gefeiert – 4000 mehr als im Vorjahr.

Michael Stamp 08.10.2018

Ein grausiger Unfall ereignete sich am Wochenende an der Ziegelstraße in Bad Segeberg: Der Fuß einer Rentnerin wurde dabei unter einem Fahrzeug eingequetscht. Die 83-jährige erlitt schwerste Beinverletzungen und musste mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert werden.

Norbert Rochna 08.10.2018

Ein 40-Tonnen-Lkw mit Hackschnitzeln ist am Montag Vormittag auf der B206 kurz vor dem Ortseingang von Bad Segeberg umgekippt. Die Bergungsarbeiten laufen auf Hochtouren. Es kommt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die B206 ist bis in den Mittag hinein gesperrt.

08.10.2018